Uhr

Blaulichtreport für Zweibrücken, 24.11.2021: Vier Trunkenheitsfahrten in knapp dreieinhalb Stunden

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Zweibrücken aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeidirektion Pirmasens informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Vier Trunkenheitsfahrten in knapp dreieinhalb Stunden

Zweibrücken (ots) -

Zeit: 23.11.2021, 20:00 Uhr

Ort: Zweibrücken, Gottlieb-Daimler-Straße.Zeit: 23.11.2021, 20:15 UhrOrt: Zweibrücken, Höhenstraße.Zeit: 23.11.2021, 22:40 UhrOrt: Zweibrücken, Homburger Straße.Zeit: 23.11.2021, 23:20 UhrOrt: Zweibrücken, Brückenstraße.SV: Mit vier alkoholisierten bzw. unter Betäubungsmitteleinfluss stehenden Fahrzeugführern mussten sich die Beamten der Polizeiinspektion Zweibrücken in der Nacht zum 24.11.2021 auseinandersetzen.Gegen 20:00 Uhr fuhr ein 49-jähriger alkoholisierter Pkw-Fahrer in eine polizeiliche Kontrollstelle. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,82 Promille, weshalb dem Mann eine Geldbuße von 500 Euro und ein einmonatiges Fahrverbot droht.Fahrunsicherheiten in Verbindung mit einer Atemalkoholkonzentration von rund 1,4 Promille führten bei einem um 20:15 Uhr kontrollierten 71-jährigen Pkw-Fahrer zur Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein zum Zwecke der gerichtlichen Einziehung sichergestellt. Ihm droht eine Geldstrafe und ein mehrmonatiger Fahrerlaubnisentzug.Einem 37-jährigem E-Scooter-Fahrer, der im Verdacht steht, sich mit seinem fahrerlaubnisfreien Gefährt unter dem Einfluss von THC, Amphetamin und Metamphetamin im öffentlichen Straßenverkehr bewegt zu haben, wurde um 22:40 Uhr die Weiterfahrt untersagt. Auch diesem Verkehrsteilnehmer musste eine Blutprobe entnommen werden. Dem Mann droht ebenso ein Bußgeld von 500 Euro wie einem 35-jährigen Pkw-Fahrer, der um 23.20 Uhr unter dem Einfluss von THC und Amphetamin angehalten wurde. Zudem muss dieser Verkehrsteilnehmer als Führerscheinbesitzer auch noch mit einem Fahrverbot von einem Monat rechnen, sollte sich der Verdacht einer Drogenfahrt durch die Untersuchung der ihm entnommenen Blutprobe bestätigen. |pizw

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:13 Uhr durch die Polizeidirektion Pirmasens übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Südwestpfalz

Im Kreis Südwestpfalz wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 235 Rauschgiftdelikte erfasst. In 0% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 94,5%. Unter den insgesamt 207 Tatverdächtigen befanden sich 183 Männer und 24 Frauen. 7,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2147
21 bis 2538
25 bis 3035
30 bis 4048
40 bis 5022
50 bis 6013
über 604

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Südwestpfalz insgesamt 148 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 97,3%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Rheinland-Pfalz gab es im Jahr 2020 von insgesamt 12.939 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 128 Todesopfer und 16.333 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de