Uhr

Polizeimeldungen für Parchim, 24.11.2021: Hund soll Kind ins Gesicht gebissen haben- Polizei prüft Vorfall in Parchim

Gewaltdelikt in Parchim aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeiinspektion Ludwigslust informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Hund soll Kind ins Gesicht gebissen haben- Polizei prüft Vorfall in Parchim

Parchim (ots) -

In Parchim soll am Dienstagabend ein Hund einem Kleinkind ins Gesicht gebissen haben. Dabei soll das etwa eineinhalbjähriges Kind schwere Verletzungen davongetragen haben. Es wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Vorfall wurde der Polizei erst am Mittwochmorgen bekannt. Nach ersten Erkenntnissen soll sich der Vorfall in einer Wohnung ereignet haben. Der Hund der Familie soll ersten Informationen zufolge aus noch unbekannter Ursache das Mädchen unvermittelt angegriffen und gebissen haben. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt, da Zeugen des Vorfalls bislang noch nicht befragt werden konnten. Aufgrund des derzeit bekannten Sachstandes prüft die Polizei nun eine Anzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:13 Uhr durch die Polizeiinspektion Ludwigslust übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Ludwigslust-Parchim

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Ludwigslust-Parchim im Jahr 2020 insgesamt 313 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 22% davon blieben versuchte Straftaten. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 86,9%. Von insgesamt 315 Tatverdächtigen konnten 269 Männer und 46 Frauen identifiziert werden. 19% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2186
21 bis 2530
25 bis 3024
30 bis 4085
40 bis 5035
50 bis 6039
über 6016

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 402 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Ludwigslust-Parchim, die Aufklärungsquote lag bei 85,3%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Ludwigslust-Parchim

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Ludwigslust-Parchim 7 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 85,7%. In 14,3% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 9 Tatverdächtigen befanden sich 9 Männer und 0 Frauen. 11,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 212
21 bis 253
25 bis 301
30 bis 402
40 bis 500
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 5 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Ludwigslust-Parchim bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 100%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de