Uhr

Polizeiticker für Ulm, 24.11.2021: (GP) Göppingen - Drei Verletzte auf der B10 / Zu spät gebremst hat ein Autofahrer am Dienstag bei Faurndau.

Verkehrsunfall in Ulm aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Ulm informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

(GP) Göppingen - Drei Verletzte auf der B10 / Zu spät gebremst hat ein Autofahrer am Dienstag bei Faurndau.

Ulm (ots) -

Um 19 Uhr fuhr eine 25-Jährige mit ihrem Ford auf der B10 in Richtung Stuttgart. Bei der Ausfahrt Faurndau stockte der Verkehr. Die Frau musste stark abbremsen. Ein 46-Jähriger war hinter ihr unterwegs. Der VW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Auto der Frau. Deren Ford drehte sich und streifte die Leitplanke. Der VW-Fahrer und die Ford-Fahrerin sowie ihr 26-jähriger Beifahrer trugen leichte Verletzungen davon. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik. Beide Autos sind kaputt. Abschlepper nahmen sie mit. Die Polizei schätzt den Schaden an den Fahrzeugen auf etwa 6.000 Euro. Die B10 war bis etwa 20.15 Uhr voll gesperrt.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen können. Und halten Sie bitte Abstand. Wer ausreichend Abstand hält, hat gute Chancen, auch bei unvorhersehbaren Ereignissen noch rechtzeitig anhalten zu können und einen Unfall zu vermeiden. Außerhalb von Ortschaften empfiehlt sich ein Abstand, der der Hälfte der Tachoanzeige in Metern entspricht (halber Tachoabstand). Bei einem Tempo von 100 km/h sind das 50 Meter Abstand. Sie können sich gut an den Leitpfosten orientieren. Außerorts sind diese etwa alle 50 Meter aufgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

+++++++ 2247594

Jürgen Rampf / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:12 Uhr durch das Polizeipräsidium Ulm übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de