Uhr

Blaulichtreport für Mönchengladbach, 24.11.2021: Kanaldeckel ausgehoben - Auto beschädigt

Unfall in Mönchengladbach aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Mönchengladbach informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Kanaldeckel ausgehoben - Auto beschädigt

Mönchengladbach (ots) -

Die Polizei ermittelt derzeit wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, nachdem Personen Kanaldeckel auf der Fahrbahn der Preyerstraße ausgehoben haben. Ein Auto kam zu Schaden.

In der Nacht zu Samstag, 20.11.2021, befuhr ein Autofahrer die Preyerstraße gegen 01:20 Uhr. Plötzlich nahm er einen starken Aufschlag war und blieb stehen. Nachdem er ausgestiegen war, stellte er fest, dass bei einem Kanalschacht der Kanaldeckel komplett fehlte. Bei dem zweiten war der Deckel halb herausgehoben und stand zum Teil nach oben ab. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu möglichen Tätern machen? Wer hat dort Samstagnacht vor der Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise an 02161-290.

Die Polizei Mönchengladbach weist noch einmal deutlich darauf hin: Das Ausheben von Gulli- oder Kanaldeckeln von der Fahrbahn ist kein grober Unfug sondern sehr gefährlich für Kraftfahrzeuge jeder Art, insbesondere Zweiräder, und stellt eine Straftat dar! (cw)

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:12 Uhr durch die Polizei Mönchengladbach übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de