Uhr

Polizeimeldungen für Minden, 24.11.2021: Polizei stellt bei Kontrollen diverse Verstöße fest

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Minden aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Minden-Lübbecke informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Polizei stellt bei Kontrollen diverse Verstöße fest

Minden (ots) -

Bei Kontrollen auf der Ringstraße und der Hausberger Straße hat die Polizei am Dienstag diverse Verstöße festgestellt. Im Laufe des Tages überprüften die Beamten 618 Fahrzeuge und deren Fahrer.

So standen zwei Autofahrer mutmaßlich unter Drogeneinfluss, als sie zur Mittagszeit auf der Ringstraße in Richtung der "Birne" fuhren. Bei den Überprüfungen eines 25-jährigen VW-Fahrers aus Minden sowie eines zwei Jahre älteren BMW-Fahrers aus dem Großraum Bremen bemerkten die Polizisten drogentypische Auffälligkeiten. Beiden Männer wurden Blutproben entnommen sowie die Weiterfahrt untersagt. Den Fahrern droht jeweils ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein Fahrverbot.

Ein 27-jähriger Ford-Fahrer aus Bad Oeynhausen musste ebenfalls seinen Pkw stehen lassen. Bei seiner Überprüfung am frühen Nachmittag an der Hausberger Straße stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

Mit einer weiteren Anzeige muss zudem ein 61-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Kreis Lippe rechnen. Er wurde von den Einsatzkräften dabei beobachtet, als er an der Ecke Kaiserstraße/Hausberger Straße das Rotlicht einer Ampel missachtete. Neben den Anzeigen erhoben die Beamten bis zum frühen Abend noch 37 Verwarnungsgelder.

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:10 Uhr durch die Polizei Minden-Lübbecke übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Minden-Lübbecke

Im Kreis Minden-Lübbecke wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 985 Rauschgiftdelikte erfasst. In 0,6% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 95,5%. Unter den insgesamt 852 Tatverdächtigen befanden sich 757 Männer und 95 Frauen. 17% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21266
21 bis 25169
25 bis 30108
30 bis 40207
40 bis 5069
50 bis 6029
über 604

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Minden-Lübbecke insgesamt 1168 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 96,5%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de