Uhr

Polizeiticker für Heilbronn, 24.11.2021: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.11.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Diebstahl in Heilbronn aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Heilbronn.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 24.11.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) -

Neuenstadt: Unfall mit Linienbus

Ein Linienbus und ein Pkw kollidierten am Dienstagabend in Neuenstadt. Der 64-jährige Fahrer des Buses war gegen 17 Uhr auf der Benzstraße in Richtung der Industriestraße unterwegs. Er hielt zunächst vor dem dortigen Einmündungsbereich an. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 63-Jähriger mit seinem Volvo auf der Industriestraße in Richtung der Autobahnauffahrt. Vermutlich übersah der Busfahrer den vorfahrtsberechtigten Pkw und es kam zur Kollision. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von rund 27.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Volvo-Fahrer durch die Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden, weshalb ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von mehr als ein Promille. Daher wurde bei ihm im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und sein Füherschein sichergestellt.

Bad Wimpfen: Einbruch in Bäckerei

Unbekannte drangen in der Nacht auf Dienstag in eine Bäckerei in Bad Wimpfen ein und entwendeten Bargeld. Die Täter verschafften sich zwischen Montag gegen 19.15 Uhr und Dienstag gegen 5.45 Uhr Zutritt zum Gebäude in der Hauptstraße und begaben sich in den Verkaufsraum. Es wurde Bargeld im hohen dreistelligen Bereich entwendet. Die Diebe flüchteten unerkannt. Daher sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zum Einbruch oder den Unbekannten geben können. Hinweise gehen an das Polizeirevier Neckarsulm, Telefon 07132 93710.

Gundelsheim: Überholvorgang gescheitert

Nach einem Überholmanöver kam es am Dienstagmittag bei Gundelsheim zu einem Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger Nissan-Fahrer fuhr gegen 12.30 Uhr auf der Kreisstraße 2159 in Richtung Gundelsheim. Hierbei wollte er einen vor ihm fahrenden Lkw überholen. Vermutlich schätze er die Entfernung und Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Mercedes falsch ein. Der Fahrer des Mercedes erkannte dies, als der Nissan auf Höhe des Lkws fuhr, bremste ab und versuchte auszuweichen. Hierdurch konnte ein Frontalzusammenstoß vermieden, aber eine Kollision nicht verhindert werden. Der Nissan wurde durch den Zusammenstoß mit dem Mercedes nach rechts abgedrängt und touchierte den zuvor überholten Lkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 17.000 Euro. Keiner der Unfallbeteiligten wurde verletzt.

Bad Friedrichshall - Untergriesheim: Katalysatoren bei Einbruch entwendet

Unbekannte drangen in der Nacht auf Dienstag in das Gelände einer Autoverwertungsfirma in Bad Friedrichshall-Untergriesheim ein und entwendeten Fahrzeugteile. Die Täter schlugen zwischen Montag, gegen 17 Uhr, und Dienstag, gegen 06.45 Uhr, mehrere Fenster auf dem Areal in der "Neue Straße" ein und entwendeten Katalysatoren im Wert von rund 10.000 Euro. Außerdem wurde ein dort geparkter Lkw aufgebrochen und die Kennzeichen entwendet. Zeugen, die im genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen machen konnten oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Friedrichshall, Telefon 07136 980316, zu melden.

Widdern: Nach Alkoholfahrt im Feld gelandet

Ein Seat-Lenker kam am Dienstagmorgen bei Widdern von der Fahrbahn ab. Der Mann war gegen 6.30 Uhr auf der Landesstraße 1047 von Möckmühl kommend in Richtung Widdern unterwegs. Kurz vor Widdern kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und nach wenigen Metern in einem Feld zu Stehen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Daher wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Er muss außerdem mit einer Anzeige rechnen.

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:10 Uhr durch das Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Heilbronn

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Heilbronn im Jahr 2020 insgesamt 100 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 65% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 30%. Unter den insgesamt 16 Tatverdächtigen befanden sich 0 Frauen und 16 Männer. 62,5% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 211
21 bis 250
25 bis 306
30 bis 404
40 bis 503
50 bis 601
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 153 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Heilbronn bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 18,3%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de