Uhr

Blaulichtreport für St. Ingbert, 23.11.2021: Gefahrstoffunfall bei der Fa. DHL in St. Ingbert

Unfall in St. Ingbert aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Sankt.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Gefahrstoffunfall bei der Fa. DHL in St. Ingbert

St. Ingbert (ots) -

Am 23.11.2021 gegen 06:10 Uhr wurde im DHL-Verteilerzentrum in der Südstraße St. Ingbert durch dortige Mitarbeiter beim Umladen der Güter festgestellt, dass zwei 20-Liter-Kanister mit Peroxid beschädigt waren und ca. 1 bis 2 Liter Gefahrstoff in eine entsprechende Sicherheitswanne gelaufen sind. Die beiden Kanister wurden zuvor mit weiteren 60 Litern legal auf Paletten angeliefert. Durch die freigesetzten, ätzenden Dämpfe wurden 5DHL-Mitarbeiter leicht verletzt und mussten aufgrund von Augenreizungen bzw. Atemwegsbeschwerden in umliegende Krankenhäuser verbracht werden.Zudem wurde das Verteilerzentrum durch Kräfte von Polizei bzw. Feuerwehr geräumt und abgesichert. Das Gefahrgut konnte im Anschluss durch geschulte Feuerwehrkräfte aus der Lagerhalle entfernt werden.

Für die Entsorgung des Gefahrstoffes wurde eine Fachfirma beauftragt.

Die Sperrung des Verteilerzentrums wurde gegen 09:15 Uhr aufgehoben. Zur Bewältigung der Einsatzlage wurden neben den Kräften von Polizei und Feuerwehr, auch ein leitender Notarzt, diverse Rettungswägen, der Katastrophenschutz, sowie das Landesamt für Umwelt u. Arbeitsschutz benötigt. Insgesamt waren mehr als 100 Einsatzkräfte beteiligt.

Die weiterführenden Ermittlungen bezüglich der Austrittsursache wird durch die polizeiliche Fachdienststelle erfolgen.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:19 Uhr durch die Polizeiinspektion Sankt übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Saarland gab es im Jahr 2020 von insgesamt 2.339 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 21 Todesopfer und 3.988 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de