Uhr

Polizeiticker für Rems-Murr-Kreis:, 23.11.2021: Rems-Murr-Kreis: Polizeieinsatz im Wohnheim für Asylbewerber - Unfälle

Autounfall in Rems-Murr-Kreis: aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Aalen.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Rems-Murr-Kreis: Polizeieinsatz im Wohnheim für Asylbewerber - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots) -

Backnang: Unfall am Kreisverkehr

Ein 34-jähriger Opel-Fahrer bog am Dienstag gegen 8.35 Uhr an der Einmündung Berliner Ring zur Straße In der Plaisir in den dortigen Kreisverkehr ein. Er missachtete hierbei die Vorfahrt und stieß mit einer 34-jährigen Polo-Fahrerin zusammen. Die Fahrzeuginsassen blieben beim Zusammenstoß unverletzt. Die Schadenshöhe an den Autos wurden auf 3000 Euro beziffert.

Leutenbach: Auto übersehen

6000 Euro ist die Schadensbilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 12.45 Uhr ereignete. Ein 68-jähriger Fahrer eines Pkw Jeep befuhr die Straße Walzenhalde und bog nach links in die Nellmersbacher Straße ein. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer von rechts vorbeifahrenden Golf-Fahrerin. Die Insassen blieben beim Zusammenstoß unverletzt.

Weinstadt: Polizeieinsatz im Wohnheim

Am Dienstagmorgen kam es gegen 8.30 Uhr in einem Wohnheim für Asylbewerber zu einem Polizeieinsatz. Ein 35-jähriger Bewohner ging ins Büro des dortigen Hausmeisters und bedrohte ihn ohne ersichtlichen Grund mit einem Küchenmesser. Im weiteren Verlauf schlug der Mann im Gebäude mit einem Hammer Fensterscheiben ein. Als die alarmierte Polizei dort eintraf, war der Mann mit einer Säge und dem Küchenmesser im Außenbereich des Wohnhauses unterwegs. Er ging mit den Gegenständen zielgerichtet auf die Beamten zu, die zu diesem Zeitpunkt noch im Fahrzeug saßen. Zur Deeskalation entfernten sich die Beamten mit dem Fahrzeug zunächst einige Meter von der Gefahrenstelle. Auf Ansprache legte der Mann im weiteren Verlauf die Gegenstände nieder.Der 35-Jährige wurde in Polizeigewahrsam genommen und später einer Psychiatrie zugeführt. Die Ermittlungen zum Vorfall, bei dem niemand verletzt wurde, dauern an. Es waren vor Ort vier Einsatzfahrzeuge der Polizei im Einsatz.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:16 Uhr durch das Polizeipräsidium Aalen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Straftaten gegen das Aufenthaltsgesetz im Ostalbkreis

Im Ostalbkreis wurden 2020 durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) 162 Straftaten gegen das Aufenthalts-, das Asylverfahrens- oder das Freizügigkeitsgesetz/EU festgestellt. Die Aufklärungsquote lag bei 100%. Unter den insgesamt 163 Tatverdächtigen befanden sich 130 Männer und 33 Frauen.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2126
21 bis 2533
25 bis 3029
30 bis 4052
40 bis 5015
50 bis 607
über 601

Im Jahr 2019 erfasset die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA im Ostalbkreis insgesamt 236 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz, die Aufklärungsquote lag bei 99,2%.

Kriminalstatistik zu unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt im Ostalbkreis

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) erfasste für 2020 im Ostalbkreis insgesamt 119 Straftaten der Kategorie unerlaubte Einreise und erlaubter Aufenthalt. In 0% der Fälle blieb es bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote betrug 100%. Unter den insgesamt 119 Tatverdächtigen befanden sich 25 Frauen und 94 Männer.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2123
21 bis 2526
25 bis 3022
30 bis 4036
40 bis 508
50 bis 603
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 119 erfasste Fälle unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt im Ostalbkreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 100%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de