Uhr

Blaulichtreport für Morbach/Wittlich, 23.11.2021: Manche lernen es nie - Polizei stoppt wieder überladenen Holztransport und einen Raser

Verkehrsunfall in Morbach/Wittlich aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Trier.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Manche lernen es nie - Polizei stoppt wieder überladenen Holztransport und einen Raser

Morbach/Wittlich (ots) -

Heute Mittag wurde in der Ortslage Morbach durch Beamte der Schwerlastkontrollgruppe der PD Wittlich wieder einmal ein Holztransport aus Luxemburg gestoppt, welcher die gesetzlichen Gewichte von max. 40 Tonnen nicht einhalten konnte.Dabei wurde derselbe Holztransport von den Beamten erst Mitte letzten Monats auf der BAB A-64 kontrolliert und mit knapp 54,5 Tonnen (über 36% zu schwer) verwogen. Wie damals hatte der Holztransport heute wiederum Fichtenstämme (ca.5m Länge) geladen, die aus Belgien stammten und ins Sägewerk in Morbach verbracht werden sollten.Auch heute ließ alleine das rein Äußere des Holztransportes nichts Gutes erahnen, denn wieder erhärtete sich dann auch schnell der Verdacht, dass der Holztransport wie im Oktober überladen sein könnte.Auf der Waage wurde der Holztransport dann mit 48,5 Tonnen verwogen, was eine Überladung von über 21% bedeutet.Aber warum schon wieder zu schwer?Wie im Oktober hatte der Fahrer sein 2 Jahre altes Kind mit im Führerhaus und erklärte auf Nachfrage, dass er den Kleinen mitnehmen müsse und es keinerlei Betreuung für den kleinen Jungen gäbe. Weiter erklärte der Fahrer den Beamten gegenüber, dass sein Holztransport trotz Protesten seinerseits immer wieder zu vollgeladen werde und er so fahren müsse.Den Fahrer und das Unternehmen erwartet nun, unter anderem wegen Vorsatz, ein erhebliches Bußgeld. Im Anschluss an die Verwiegung wurde der Holztransport noch in das nahegelegene Sägewerk in Morbach begleitet.Auf dem Weg zur Dienststelle stoppten die Beamten auf der B-50 (neu) kurz vor dem Plattener Kreisel dann noch einen Raser. Ein Pkw mit Anhänger, auf dem ein Pkw geladen war, raste hier über die B-50 (neu) mit teilweise 120 Km/h statt der für ihn erlaubten 80 Km/h. Dabei geriet das Gespann einmal fast außer Kontrolle, als es zu schlingern begann. Der deutsche Fahrer wurde dann gestoppt und auf seine Fahrweise ausdrücklich hingewiesen. Nach Zahlung eines Bußgeldes konnte er in ordnungsgemäßer Fahrweise seine Fahrt fortsetzen.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:15 Uhr durch das Polizeipräsidium Trier übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Rheinland-Pfalz gab es im Jahr 2020 von insgesamt 12.939 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 128 Todesopfer und 16.333 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de