Uhr

Blaulichtreport für Duisburg, 23.11.2021: Hochemmerich/Altstadt: Zwei Überfälle auf Frauen - Polizei sucht Zeugen

Raubüberfall in Duisburg aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Duisburg.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Hochemmerich/Altstadt: Zwei Überfälle auf Frauen - Polizei sucht Zeugen

Duisburg (ots) -

Drei Unbekannte haben am Montagnachmittag (22. November) eine 80-Jährige überfallen. Die Männer waren in einer Bankfiliale auf der Duisburger Straße und beobachteten, wie die Seniorin gegen 15:30 Uhr Geld abhob. Als sie die Filiale verließ, folgten ihr die Männer nach draußen. Einer der Täter stellte ihr dann auf der Eduardstraße ein Bein und hielt ihr den Mund zu. Ein Komplize riss der 80-Jährigen die Tasche vom Arm. Das Trio flüchtete in Richtung Duisburger Straße. Die Männer werden auf 20 bis 30 Jahre geschätzt und waren circa 1,80 Meter groß. Sie alle hatten kurze, schwarze Haare und trugen schwarze Pullover.

In einem ähnlichen Fall vom selben Tag sucht die Polizei ebenfalls den Täter: Eine 63-Jährige lief gegen 19:20 Uhr über den Friedrich-Albert-Lange-Platz in Richtung Pulverweg, als sie von einem Unbekannten zu Boden geschubst wurde. Der Mann entriss der Frau wortlos ihre beige Handtasche und flüchtete in die Moselstraße. Die 63-Jährige verletzte sich dabei leicht. Sie schätzt den Täter auf 20 bis 25 Jahre. Er war circa 1,80 Meter groß, dunkel gekleidet und wohl in männlicher Begleitung.

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0203 2800 an das Kriminalkommissariat 13 wenden können.

Journalisten wenden sich mit
Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:14 Uhr durch die Polizei Duisburg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Duisburg

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Duisburg 24 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 66,7%. In 8,3% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 21 Tatverdächtigen befanden sich 17 Männer und 4 Frauen. 61,9% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 213
21 bis 253
25 bis 306
30 bis 406
40 bis 502
50 bis 600
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 19 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Duisburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 68,4%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de