Uhr

Blaulichtreport für Bochum, 23.11.2021: "Kontrollen" durch falsche Polizeibeamte in Bochum - Zeugen gesucht

Diebstahl in Bochum aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Bochum informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

"Kontrollen" durch falsche Polizeibeamte in Bochum - Zeugen gesucht

Bochum (ots) -

Gleich zweimal gaben sich in Bochum in der Nacht von Samstag (20. November) auf Sonntag (21. November) Kriminelle als Polizeibeamte aus. Nun sucht die Kripo Zeugen.

Gegen 1.30 Uhr sprachen vier Unbekannte eine 21-Jährige und einen 44-Jährigen in Altenbochum im Bereich Glockengarten/ Rombergstraße an. Die Täter gaben sich als Polizisten aus, hielten den Mann und die Frau aus Bochum gewaltsam fest und durchsuchten sie. Mit ihrer Beute - Portemonnaie und Bargeld - entfernten sie sich in unbekannte Richtung.

Bei den Tätern handelt es sich nach Zeugenaussagen um drei Männer und eine Frau im Alter von 20 bis 25 Jahren.

Die Frau wird als "südländisch aussehend", ca. 160 bis 165 cm groß und mit langen schwarzen Haaren beschrieben. Bekleidet war sie mit einer olivgrünen Jacke.

Einer der männlichen Täter sei 170 bis 175 cm groß, habe einen schwarzen Bart und schwarze lockige Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und Hose.

Der zweite Täter wird als 185 bis 190 cm groß und mit kräftigem Körperbau beschrieben. Er trug eine schwarze Jeans sowie eine blaue Winterjacke mit dunklem Fell an der Kapuze.

Der dritte männliche Unbekannte habe einen schmalen Körperbau und sei mit einer schwarz-weißen Jacke bekleidet gewesen.

Bei dem Vorfall wurde der 44-jährige Bochumer leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 21-Jährige blieb unverletzt.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich gegen 02.50 Uhr in Wiemelhausen in Höhe der Wasserstraße 144. Auch hier gaben sich Unbekannte als Polizeibeamte aus und nötigten zwei Männer aus Bochum, ihre Ausweise zu zeigen. Nach ihrer vermeintlichen Kontrolle entfernten sich die Täter in unbekannte Richtung. Entwendet wurde den beiden Bochumern nichts.

Bei den Kriminellen handele es sich nach Zeugenaussagen um eine Frau und zwei Männer. Beschrieben wurden diese als "afghanisch aussehend".

Die Frau wird als ca. 40 Jahre alt, 176 cm groß und schlank beschrieben. Sie hatte dunkle Haare, trug einen schwarzen Mantel und eine schwarze Hose.

Einer der männlichen Täter war ca. 30 bis 40 Jahre alt, 170 cm groß und schlank. Auch dieser hatte dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Jeans.

Der andere Täter wird beschrieben als 28 bis 30 Jahre alt, 175 bis 180 cm groß und schlank.

Ob die beiden Taten zusammen hängen, ist aktuell Teil der Ermittlungen. Das Kriminalkommissariat 32 bittet unter der Rufnummer 0234 909-8205 (-4441 außerhalb der Geschäftszeiten) um Hinweise.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:14 Uhr durch die Polizei Bochum übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Bochum

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Bochum im Jahr 2020 insgesamt 527 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 50,7% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 9,5%. Unter den insgesamt 48 Tatverdächtigen befanden sich 15 Frauen und 33 Männer. 56,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2111
21 bis 255
25 bis 308
30 bis 4012
40 bis 503
50 bis 609
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 528 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Bochum bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 24,4%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de