Uhr

Polizeimeldungen für Frankfurt, 23.11.2021: 211123 - 1407 Frankfurt-Preungesheim: Polizeikontrolle eines Autofahrers fördert mehrere Gesetzesverstöße zutage

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Frankfurt aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Frankfurt.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

211123 - 1407 Frankfurt-Preungesheim: Polizeikontrolle eines Autofahrers fördert mehrere Gesetzesverstöße zutage

Frankfurt (ots) -

(em) In der vergangenen Nacht (22.-23.11.2021) bewies eine Polizeistreife den richtigen Riecher und erwischte unter anderem einen 42-jährigen Mann, welcher mutmaßlich unter Drogeneinfluss am Steuer saß.

Gegen 00.20 Uhr geriet ein Opel Zafira in der Homburger Landstraße in den Fokus von Zivilbeamten. Wie sich kurz darauf zeigen sollte, bewiesen die Beamten hier das richtige Gespür. Sie hatten bereits zu Beginn der Kontrolle den Eindruck, dass der 42-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Drogenvortest bestätigte den Verdacht und reagierte positiv auf Kokain. Tatsächlich fanden die Polizisten 2,95 Gramm (brutto) der Droge bei dem Mann auf und stellten diese sicher. Weiterhin ergab sich der Verdacht, dass sich der 42-Jährige illegal im Land aufhält und möglicherweise über keine gültige Fahrerlaubnis verfügt. Für den Tatverdächtigen klickten sodann die Handschellen. Es folgten eine Blutentnahme sowie eine auf freiwilliger Basis durchgeführte Wohnungsdurchsuchung, welche jedoch ergebnislos verlief.

Während der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen erschien plötzlich ein 23-jähriger Mann auf dem 12. Polizeirevier und gab an, den Fahrzeugschlüssel des Opel Zafira abholen zu wollen. Dies sollte ihm zum Verhängnis werden. Eine Überprüfung seiner Personalien ergab den Verdacht, dass sich auch dieser Mann illegal in Deutschland aufhält.

Beide Männer verbrachten die Nacht schließlich in den Haftzellen des Polizeipräsidiums und wurden mangels Haftgründen heute früh wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:13 Uhr durch das Polizeipräsidium Frankfurt übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Frankfurt am Main

Im Kreis Frankfurt am Main wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 7151 Rauschgiftdelikte erfasst. In 0,2% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 82,4%. Unter den insgesamt 4625 Tatverdächtigen befanden sich 4218 Männer und 407 Frauen. 51,4% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21791
21 bis 25952
25 bis 30858
30 bis 401180
40 bis 50564
50 bis 60233
über 6047

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Frankfurt am Main insgesamt 8033 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 83,7%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de