Uhr

Polizeiticker für Heilbronn, 23.11.2021: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.11.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Diebstahl in Heilbronn aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Heilbronn informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.11.2021 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) -

Ilsfeld: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein Unbekannter oder eine Unbekannte beschädigte am Samstagabend mit einem Fahrzeug ein Auto in Ilsfeld und fuhr davon. Zwischen Montag um 19 Uhr und 21:30 Uhr touchierte das unbekannte Gefährt den auf dem Parkplatz in der Charlottenstraße geparkten Mercedes. Der Verursacher oder die Verursacherin fuhr nach dem Zusammenprall weiter und kümmerte sich nicht um den Schaden in Höhe von circa 3.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weinsberg, Telefon 07134 9920, zu melden.

Bad Wimpfen: Unfall verursacht und geflüchtet - Zeugen gesucht

Eine verletzte Person und circa 1.500 Euro Sachschaden sind das Resultat eines Unfalls, bei dem der Verursacher weiterfuhr. Am Montagmorgen befuhr ein 43-Jähriger mit seinem VW Caddy die Kreisstraße zwischen Bad Wimpfen und Hohenstadt. Gegen 5.30 Uhr kam ihm eine unbekannte Person mit einem Auto auf seiner Spur entgegen. Um einen Zusammenprall beider Fahrzeuge zu verhindern, wich der VW-Fahrer mit seinem Auto nach rechts aus und kam im Straßengraben zum Stehen. Der oder die Unbekannte kümmerte sich anschließend nicht um den Unfall und fuhr davon. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Neckarsulm unter der Telefonnummer 07132 93710 zu melden.

Heilbronn-Klingenberg: Einbruch in Gartenanlage - Zeugen gesucht

Unbekannte brachen am Sonntag oder Montag in mehrere Schrebergärten in Heilbronn ein. Die Einbrecher begaben sich zu der Gartenanlage in der Straße "Im Bruch" in Klingenberg und verschafften sich unbemerkt Zutritt. Hierbei öffneten sie gewaltsam mehrere Gartenhäuschen und durchsuchten das Innere. Wie hoch der verursachte Sachschaden ist und was die Täter mitgenommen haben, ist Bestandteil der Ermittlungen. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Einbrüchen machen können oder in diesem Bereich eine verdächtige Wahrnehmung machen konnten, sich an das Polizeirevier Böckingen unter der Telefonnummer 07131 31388 zu wenden.

Heilbronn-Frankenbach: Einbruch in Getränkemarkt

In der Nacht auf Dienstag brachen Unbekannte in einen Getränkemarkt in Heilbronn ein. Gegen 2.45 Uhr begaben sich die Einbrecher zu dem Gebäude in der Würzburger Straße und öffneten gewaltsam die Haupteingangstür. Im Inneren durchsuchten sie das Inventar und entwendeten unter anderem Bargeld. Die alarmierte Polizei war mit einem Großaufgebot an Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber vor Ort. Im Rahmen der Fahndung konnten die Täter nicht aufgegriffen werden, weshalb Zeugen gebeten werden, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise werden vom Polizeiposten Neckargartach unter der Telefonnummer 07131 28330 zu melden.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:12 Uhr durch das Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Heilbronn

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Heilbronn im Jahr 2020 insgesamt 100 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 65% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 30%. Unter den insgesamt 16 Tatverdächtigen befanden sich 0 Frauen und 16 Männer. 62,5% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 211
21 bis 250
25 bis 306
30 bis 404
40 bis 503
50 bis 601
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 153 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Heilbronn bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 18,3%.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Heilbronn

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Heilbronn 4 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 50%. In 25% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 3 Tatverdächtigen befanden sich 2 Männer und 1 Frau. 0% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 210
21 bis 250
25 bis 300
30 bis 401
40 bis 501
50 bis 600
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 0 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Heilbronn bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 0%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de