Uhr

Polizeimeldungen für Mönchengladbach, 23.11.2021: Raub unter Jugendlichen

Raubüberfall in Mönchengladbach aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Mönchengladbach.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Raub unter Jugendlichen

Mönchengladbach (ots) -

Die Polizei sucht Zeugen eines Raubes, der sich bereits am Samstag, 20. November, gegen 15.30 Uhr in Odenkirchen an der Kreuzung Burgfreiheit Ecke Von-der-Helm-Straße zugetragen hat. Dabei haben drei unbekannte Jugendliche zwei Jungen im Alter von elf und zwölf Jahren mit einem Messer bedroht und bei einem die Herausgabe von Bargeld erpresst.

Die Tat ereignete sich in der Nähe der Bushaltestelle "Laurentiusstraße". Die beiden Elf- und Zwölfjährigen hielten sich dort auf, als drei andere Jungen sie ansprachen. Einer von ihnen holte ein mitgeführtes Messer hervor und zeigte es den beiden. Er verlangte von dem Zwölfjährigen, dass dieser ihm sein Geld aushändige. Der Junge nahm daraufhin sein Portemonnaie heraus und gab ihm Geld. Der jugendliche Täter nahm dem 12-Jährigen anschließend noch die Käppi vom Kopf. Danach flüchteten die drei Tatverdächtigen in Richtung Kölner Straße.

Alle drei Täter sind männlich und circa 12 bis 15 Jahre alt. Außerdem sind alle drei ungefähr 1,60 Meter groß, südländischen Phänotyps und haben schwarze Haare. Sie trugen dunkle Kleidung; einer hatte weiße Sneakers an, ein anderer eine schwarze Gucci-Umhängetasche.

Die Polizei fragt: Wer hat die Tat oder die Flucht der Täter beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität der Täter machen? Hinweise werden unter der Telefonnummer 02161-290 entgegengenommen. (jn)

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:11 Uhr durch die Polizei Mönchengladbach übermittelt.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Rhein-Kreis Neuss

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Rhein-Kreis Neuss 10 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 60%. In 30% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 7 Tatverdächtigen befanden sich 4 Männer und 3 Frauen. 42,9% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 210
21 bis 251
25 bis 302
30 bis 401
40 bis 502
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 11 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Rhein-Kreis Neuss bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 54,5%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de