Corona-Gipfel im News-Ticker

Impfstatus, allgemeine Impfpflicht, 2G-Regel - Das ist der neue Corona-Plan

Krisenberatungen von Bund und Ländern zur Corona-Lage: Kommt eine allgemeine Impfpflicht? Kommt eine erneute Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes? Entsprechende Vorschläge liegen auf dem Tisch.

mehr »
Uhr

Polizeiticker für Reutlingen, 23.11.2021: Verkehrsunfälle; Heizungsbrand

Autounfall in Reutlingen aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Reutlingen.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Verkehrsunfälle; Heizungsbrand

Reutlingen (ots) -

Bei Vorfahrtsmissachtung verletzt

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall mit Personenschaden am Montagabend auf der Bronnweilerstraße. Gegen 19.25 Uhr befuhr eine 38-jährige BMW-Lenkerin die Bierwiesenstraße in Gönningen in Richtung Bronnweilerstraße (L 230). An der Einmündung bog sie nach links ab und kollidierte mit dem bevorrechtigten Seat einer 46 Jahre alten Frau, die nach Bronnweiler unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß erlitten beide Frauen nach derzeitigem Kenntnisstand leichte Verletzungen. Ihre Autos mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 18.000 Euro. (mr)

Reutlingen-Betzingen (RT): Auto kontra Fahrrad

Leichte Verletzungen hat sich ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen in der Carl-Zeiss-Straße zugezogen. Kurz nach sechs Uhr fuhr ein 49 Jahre alter Mann mit seinem Peugeot von der B28 aus Richtung Reutlingen kommend an der Ausfahrt Industriegebiet-West ab und wollte anschließend nach links in die Carl-Zeiss-Straße abbiegen. Hierbei übersah er einen 60-Jährigen, der mit seinem Fahrrad die Carl-Zeiss-Straße befuhr. Bei der Kollision stürzte der Radfahrer. Eine ärztliche Versorgung seiner Verletzungen war vor Ort nicht erforderlich. Am Peugeot entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (sm)

Rottenburg-Kiebingen (TÜ): Heizung in Brand geraten

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist am Dienstagmorgen die Heizungsanlage eines Wohnhauses in der Sonnenbergstraße in Brand geraten. Gegen 6.35 Uhr alarmierten die Bewohner die Feuerwehr, nachdem sie eine starke Rauchentwicklung im Keller des Hauses wahrgenommen hatten. Die Feuerwehr Rottenburg, die mit fünf Fahrzeugen und 18 Feuerwehrleuten angerückt war, konnte den Schmorbrand rasch löschen und lüftete die Räume gut durch. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden, der sich noch nicht beziffern lässt, beschränkt sich auf die Heizungsanlage. (sm)

Tübingen (TÜ): Mit Gegenverkehr kollidiert

Zu einem Frontalzusammenstoß ist es am Montagnachmittag auf der Durchgangsstraße von Hirschau gekommen. Eine 18-Jährige war gegen 16.10 Uhr mit einem VW Polo auf der Kingersheimer Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs kam sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem 1er BMW eines 23 Jahre alten Mannes, der in Richtung Tübingen unterwegs war. Er musste im Anschluss vom Rettungsdienst zur Behandlung in eine Klinik gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie wurden abgeschleppt. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr von Polizeibeamten geregelt. (ms)

Balingen (ZAK): Nach Kollision nicht mehr fahrtauglich

Zwei nicht mehr fahrtaugliche Autos und ein Blechschaden in Höhe von zirka 15.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montagnachmittag auf der Wilhelm-Kraut-Straße (B 463). Kurz vor 17 Uhr fuhr eine 21 Jahre alte Frau mit ihrem Peugeot 207 auf Höhe einer Tankstelle in die Kreuzung ein und missachtete den derzeitigen Ermittlungen zufolge das für sie geltende Rotlicht der Ampel. In der Folge kam es zur Kollision mit dem Nissan Micra einer 64-Jährigen, die ihrerseits bei Grün in die Kreuzung eingefahren war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Nissan um die eigene Achse gedreht. Verletzt wurde nach aktuellem Kenntnisstand niemand. (mr)

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:11 Uhr durch das Polizeipräsidium Reutlingen übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland und Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg fuhren die Gemeindefeuerwehren im Jahr 2020 insgesamt 111.302 Einsätze, davon handelte es sich bei 18.139 Fällen um Brandeinsätze. Es konnten 11.114 Menschen bei Bränden und technischer Hilfestellung gerettet werden, für 1.554 Personen kam die Hilfe allerdings zu spät. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de