Uhr

Polizeimeldungen für Isselburg, 23.11.2021: Isselburg - Amtsanmaßung und Nötigung / Verkehrskontrolle durch "falsche Polizeibeamte"

Verkehrskontrolle in Isselburg aktuell: Was ist heute passiert? Die Kreispolizeibehörde Borken informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

Isselburg - Amtsanmaßung und Nötigung / Verkehrskontrolle durch "falsche Polizeibeamte"

Isselburg (ots) -

Am Sonntagabend wurde eine 30-jährige Autofahrerin gegen 19.30 Uhr auf einem Tankstellengelände an der Straße Dekkers Waide auf zwei Personen aufmerksam, die auffällig mit einem schwarzen Audi A7 Sportback mit BOR-Kennzeichen hin- und herfuhren.Die Personen fuhren der Geschädigten dann hinterher und hielten diese auf der Halderner Straße in einem Waldstück an, indem sie im Innenraum des Audis ein Blaulicht einschalteten.Die zivil gekleidete Frau aus dem Audi stieg aus, gab vor, eine polizeiliche Verkehrskontrolle durchzuführen und verlangte die Papiere. Der Geschädigten kam die Sache verdächtig vor, so dass sie nach dem Polizeiausweis fragte. Da die Verdächtige diesen nicht vorzeigen konnte, setzte die Geschädigte ihre Fahrt fort. Dabei äußerte die Verdächtige noch: "Sorry, war ein Prank".

Die Reeserin informierte die Polizei und eine Streifenwagenbesatzung traf die beiden Verdächtigen in dem Audi an ihrer "Einsatzbasis" an der Straße Dekkers Waide an. Es handelt sich um eine 22-Jährige aus Hamminkeln und einen 25-Jährigen aus Bocholt. Beide stritten ab, die Geschädigte angehalten zu haben. Dies bewahrte sie nicht vor der Einleitung eines Strafverfahrens wegen Amtsanmaßung und Nötigung. Das hinter der Windschutzscheibe installierte LED-Blaulicht wurde sichergestellt.

Übrigens: Das Wort "Prank" bezeichnet oft nicht mehr harmlose Streiche oder gar Videos, in denen die Opfer bloßgestellt werden sollen.

Dieser "Prank" könnte die Täter teuer zu stehen kommen.

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde BorkenPressestelleFrank RentmeisterTelefon: 02861-900-2200https://borken.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Borken, übermittelt durch news aktuell
Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:10 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Borken übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de