Uhr

Blaulichtreport für Heilbronn, 23.11.2021: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.11.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Diebstahl in Heilbronn aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Heilbronn.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 23.11.2021 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) -

Werbach-Gamburg: LKW verliert circa 400 Liter Diesel

Am Montagnachmittag verlor ein 52-jähriger aus dem Tank seines Lastwagens in der Lindhelle in Gamburg circa 400 Liter Diesel. Zuvor war er mit seinem LKW beim Rangieren an einem Stein hängengeblieben und hatte sich den Tank aufgerissen. Die Feuerwehr war mit 8 Fahrzeugen und 39 Personen im Einsatz.

Bad Mergentheim: Sachbeschädigung an Schule - Zeugen gesucht

Ein Unbekannter beschädigte am Wochenende die Türe der Sporthalle sowie ein Fenster einer Gemeinschaftsschule in der Maurus-Weber-Straße. In der Zeit von Samstag,19 Uhr, bis Montag, 07.50 Uhr, riss der Täter den Türgriff der Turnhalle ab und beschädigte die Acrylglaseinfassung einer Türe. Mit dem Türgriff wurde anschließend ein Fenster der Schule eingeworfen. Die Polizei Bad Mergentheim, Telefonnummer 07931 54990, sucht nun nach Zeugen, die in oben genanntem Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Niederstetten: PKW beschädigt und Kennzeichen geklaut

Ein Unbekannter beschädigte in den letzten Wochen ein am Frickentalplatz in Niederstetten geparktes Auto und entwendete die Nummernschilder. Im Zeitraum zwischen dem 20.10.2021 und 22.11.2021 wurde ein Rover, Mini, welcher am Frickentalplatz abgestellt war durch eine unbekannte Person zunächst zerkratzt und ein Außenspiegel wurde abgetreten. Zusätzlich wurden auch beide amtlichen Kennzeichen des Fahrzeugs entwendet. Zeugen, die im oben genannten Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Weikersheim, Telefon 07934 99470, zu melden.

Külsheim: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 504 am Montagmorgen wurden vier Personen verletzt. Gegen 07.00 Uhr wollte ein 57-jähriger VW-Fahrer von einem Gemeindeverbindungsweg in die Landesstraße 504 einbiegen. Beim Abbiegevorgang missachtete der Mann vermutlich die Vorfahrt eines 64-jährigen Mazdafahrers und kollidiert mit diesem. Bei dem Unfall wurden die beiden jugendlichen Mitfahrer im Mazda, sowie der Fahrer des Volkswagens und sein 5-jähriger Beifahrer verletzt und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 11.000 Euro.Da durch den Zusammenstoß sowohl Öl als auch andere Betriebsstoffe aus beiden PKW ausliefen, wurde die Feuerwehr zur Unterstützung hinzugezogen.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:10 Uhr durch das Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Main-Tauber-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Main-Tauber-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 26 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 61,5% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 11,5%. Unter den insgesamt 5 Tatverdächtigen befanden sich 3 Frauen und 2 Männer. 100% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 211
21 bis 250
25 bis 300
30 bis 402
40 bis 501
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 20 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Main-Tauber-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 45%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland und Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg fuhren die Gemeindefeuerwehren im Jahr 2020 insgesamt 111.302 Einsätze, davon handelte es sich bei 18.139 Fällen um Brandeinsätze. Es konnten 11.114 Menschen bei Bränden und technischer Hilfestellung gerettet werden, für 1.554 Personen kam die Hilfe allerdings zu spät. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de