Uhr

Blaulichtreport für Wegberg, 23.11.2021: Sprengung eines Geldautomaten

Diebstahl in Wegberg aktuell: Was ist heute passiert? Die Kreispolizeibehörde Heinsberg informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Sprengung eines Geldautomaten

Wegberg (ots) -

Am Dienstag, 23. November, hörten Anwohner der Bahnhofstraße gegen 3.30 Uhr eine Explosion. Als sie nach dem Rechten sahen, bemerkten sie, dass offenbar der Geldautomat eines Geldinstitutes an der Bahnhofstraße gesprengt worden war.Sie konnten zwei dunkel gekleidete Personen beobachten, die mit Sturmhauben maskiert waren, dunkle Taschen bei sich trugen und kurz nach der Explosion zu einem in der Nähe abgestellten Pkw (vermutlich ein dunkler VW Golf R) liefen. Das Fahrzeug, in dem sich nach Zeugenangaben eine dritte Person befand, fuhr dann in unbekannte Richtung davon. Die am Fluchtfahrzeug angebrachten Kennzeichen waren offenbar kurz vor der Tat von einem parkenden Pkw abmontiert und entwendet worden.Ob die Täter Geld erbeuteten, wird zurzeit ermittelt.Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Nach ersten Erkenntnissen besteht jedoch keine Gefahr für die über dem Tatort befindlichen Wohnungen.Die Polizei bittet Personen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 920 0 entgegen. Zudem können Sie über unsere Internetseite online einen Hinweis geben. Dazu kann auch der direkte Link https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis genutzt werden.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:08 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Heinsberg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Heinsberg

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Heinsberg im Jahr 2020 insgesamt 361 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 49% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 20,8%. Unter den insgesamt 85 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 75 Männer. 42,4% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2114
21 bis 2513
25 bis 3011
30 bis 4030
40 bis 5013
50 bis 603
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 368 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Heinsberg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 24,7%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de