Uhr

Blaulichtreport für Karlsruhe, 23.11.2021: Freiheitsberaubung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte am Karlsruher Hauptbahnhof

Raubüberfall in Karlsruhe aktuell: Was ist heute passiert? Die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Freiheitsberaubung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte am Karlsruher Hauptbahnhof

Karlsruhe (ots) -

Am späten Freitagabend (19.11.2021) ist es am Karlsruher Hauptbahnhof nach einer Freiheitsberaubung zu einem Widerstandsdelikt gekommen.

Gegen 21:40 Uhr wurde der Bundespolizei am Hauptbahnhof Karlsruhe durch eine Streife der DB Sicherheit eine Streitigkeit zwischen zwei Personen in der Haupthalle gemeldet.

Beim Eintreffen der Streife vor Ort stellte sich heraus, dass der 21-jährige iranische Tatverdächtige die 19-jährige Geschädigte gegen ihren Willen gewaltsam zum Bahnhof Waldbronn und anschließend in einen Zug Richtung Karlsruhe zerrte.Der Geschädigten gelang es schließlich, sich am Hauptbahnhof Karlsruhe hilfesuchend an die Streife der DB Sicherheit zu wenden.

Den eingesetzten Beamten gegenüber zeigte sich der Tatverdächtige unkooperativ und aggressiv. Er versuchte mehrfach, sich den polizeilichen Maßnahmen zu entziehen und sich schreiend und bedrohend der Geschädigten zu nähern.Aus diesem Grund wurde ihm die vorläufige Festnahme ausgesprochen.Der 21-Jährige entfernte sich daraufhin von der Kontrollörtlichkeit in Richtung der Geschädigten. Er konnte jedoch nach einigen Metern von den Beamten eingeholt und am Arm festgehalten werden.Gegen die Maßnahme wehrte er sich ebenfalls heftig.Er konnte nur unter erheblichem Kraftaufwand dreier Polizeibeamte unter Kontrolle und zur Dienststelle verbracht werden.Bei den Widerstandshandlungen wurde keiner der Beamten verletzt.

Gegen den iranischen Staatsangehörigen wurde ein Strafverfahren wegen Freiheitsberaubung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:08 Uhr durch die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe übermittelt.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Karlsruhe

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Karlsruhe 4 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 100%. In 50% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 5 Tatverdächtigen befanden sich 5 Männer und 0 Frauen. 20% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 210
21 bis 251
25 bis 301
30 bis 402
40 bis 500
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 6 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Karlsruhe bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 66,7%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de