Uhr

Polizeimeldungen für Köln, 23.11.2021: 211123-1-K Durchsuchungsmaßnahmen bei "Hells Angels"-Mitgliedern - Spezialkräfte im Einsatz

Gewaltdelikt in Köln aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Köln informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Kapitalverbrechen Bild: Adobe Stock / Destina

211123-1-K Durchsuchungsmaßnahmen bei "Hells Angels"-Mitgliedern - Spezialkräfte im Einsatz

Köln (ots) -

Nachtrag zu Pressemeldung Ziffer 1 vom 23. Oktoberhttps://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5053924

Staatsanwaltschaft Köln und Polizei Köln geben bekannt:

Seit dem frühen Dienstagmorgen (23. November) durchsucht die Polizei bei Angehörigen einer Rockergruppe 16 Objekte in Köln und im Rhein-Erft-Kreis. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Mordes, das nach Schüssen auf ein ehemaliges "Hells Angels"-Mitglied (31) in der Kölner Altstadt am 23. Oktober 2021 eingeleitet worden war. Die Ermittlungen richten sich derzeit gegen 15 Männer im Alter von 23 bis 51 Jahren, allesamt Angehörige der Ortsgruppe "Hells Angels MC Honorfield".

Neben zahlreichen Spezialeinheiten sind zudem Kräfte der Bereitschaftspolizei und Sprengstoffspürhunde im Einsatz. Die Durchsuchungsmaßnahmen dienen der Sicherstellung von Beweismitteln und der gezielten Suche nach der möglichen Tatwaffe.

Bei dem Angriff auf den 31-Jährigen hatte einer der Beschuldigten mindestens drei Schüsse abgegeben. Eines der Geschosse schlug durch die Rollläden in die Wohnung eines Unbeteiligten ein. Es ist dem Zufall zu verdanken, dass niemand verletzt worden ist. (cr/rr)

Diese Meldung wurde am 23.11.2021, 11:07 Uhr durch die Polizei Köln übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Köln

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Köln im Jahr 2020 insgesamt 4488 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 17,8% davon blieben versuchte Straftaten. In 48 Fällen wurde mit einer Schusswaffe gedroht, in 20 Fällen auch von ihr Gebrauch gemacht. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 69,1%. Von insgesamt 4405 Tatverdächtigen konnten 3673 Männer und 732 Frauen identifiziert werden. 42,7% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 211167
21 bis 25539
25 bis 30603
30 bis 40961
40 bis 50633
50 bis 60378
über 60124

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 4767 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Köln, die Aufklärungsquote lag bei 66,8%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

Kriminalstatistik zum Straftatbestand Mord und Totschlag im Kreis Köln

Im Jahr 2020 registrierte die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Köln 23 Straftaten aus dem Bereich Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen. In 73,9% der Fälle blieb es bei versuchter Tötung. In 1 Fall wurde geschossen. Die Aufklärungsrate lag 2020 bei 100%. Unter den insgesamt 31 Tatverdächtigen befanden sich 29 Männer und 2 Frauen. 61,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 210
21 bis 259
25 bis 305
30 bis 407
40 bis 504
50 bis 604
über 602

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 23 erfasste Fälle von Straftaten im Bereich Mord, Totschlag und Tötung auf Verlangen im Kreis Köln bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 87%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de