Uhr

Blaulichtreport für Mülheim an der Ruhr, 22.11.2021: Angebranntes Essen auf Herd sorgt für Feuerwehreinsatz in Mülheim-Saarn - Aufmerksame Nachbarn sowie ein ausgelöster Heimrauchmelder verhindern Schlimmeres

Feuerwehreinsatz in Mülheim an der Ruhr aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Feuerwehr Mülheim.

Aktuelle Polizeimeldung: Brand / Feuer Bild: Adobe Stock / Rico Löb

Angebranntes Essen auf Herd sorgt für Feuerwehreinsatz in Mülheim-Saarn - Aufmerksame Nachbarn sowie ein ausgelöster Heimrauchmelder verhindern Schlimmeres

Mülheim an der Ruhr (ots) -

Verbranntes Essen war der Grund für einen Feuerwehreinsatz am Montagnachmittag in einem Mehrfamilienhaus in der Lehnerstraße in Mülheim-Saarn.

Gegen 13:00 Uhr meldete sich ein Mieter einer benachbarten Wohnung bei der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Mülheim an der Ruhr. Er berichtete von Brandgeruch und einem lauten Warnton eines Heimrauchmelder aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss.Daraufhin wurden unter dem Einsatzstichwort "Zimmerbrand" zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr zur Einsatzstelle entsandt.

Bereits im Flurbereich war Rauch sowie Brandgeruch wahrnehmbar. Die Einsatzkräfte haben sich unter Atemschutz Zutritt zur Wohnung verschafft. Nachdem der Topf mit den verkohlten Resten vom Herd genommen wurde und die Wohnung gelüftet war, konnte die Einsatzstelle nach etwa 30 Minuten der Polizei übergeben werden.

Das Vorhandensein und Auslösen des Heimrauchmelders in der Wohnung sowie die aufmerksamen Nachbarn, haben in diesem Fall Schlimmeres verhindert. An dieser Stelle weisen wir noch einmal auf die Rauchmelderpflicht in NRW hin.(THe)

Diese Meldung wurde am 22.11.2021, 11:19 Uhr durch die Feuerwehr Mülheim übermittelt.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de