Uhr

Blaulichtreport für Saarbrücken, 22.11.2021: 27-Jähriger nach Flucht mit mehreren Kilogramm Betäubungsmitteln und Schreckschusswaffe gestellt

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Saarbrücken aktuell: Was ist heute passiert? Die Bundespolizeiinspektion Saarbrücken informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

27-Jähriger nach Flucht mit mehreren Kilogramm Betäubungsmitteln und Schreckschusswaffe gestellt

Saarbrücken (ots) -

Am vergangenen Freitag fiel Einsatzkräften der Bundespolizei an einem mobilen Kontrollpunkt im Bereich des Deutsch-Französischen Gartens in Saarbrücken eine schwarze Mercedes C-Klasse auf. Bei dem Versuch, den Fahrer einer polizeilichen Kontrolle zu unterziehen, missachtete dieser die eindeutigen Anhaltezeichen und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit.

Nach einer unverzüglich eingeleiteten Verfolgungsfahrt wurde das Fahrzeug im Bereich des Calypso-Bades gestellt. Der 27-Jährige setzte seine Flucht daraufhin zu Fuß fort, wobei ihn die eingesetzten Bundespolizisten einholen und zu Boden bringen konnten. Hierbei fiel ihm eine geladene Schreckschusswaffe aus der Tasche.

In Handfesseln wurde der Mann sodann zu seinem Fahrzeug zurückgebracht, wo die Beamten den Grund für seine Flucht entdeckten: Auf der Rücksitzbank lag ein Spielzeugkarton, der mit rund zwei Kilogramm Marihuana gefüllt war. Auf dem Beifahrersitz fanden sie in einem Rucksack versteckt eine weitere Tüte, ebenfalls gefüllt mit Marihuana.

Der 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen und den Kolleginnen und Kollegen des Fachdezernats für Betäubungsmitteldelikte im Landespolizeipräsidium übergeben. Diese führten im Rahmen der weiteren Ermittlungen unter anderem eine Wohnungsdurchsuchung bei dem Beschuldigten durch, bei der sie neben anderen Dingen rund 2,5 kg Marihuana, 1,5 kg Amphetamin, 100g Methamphetamin, 200g Haschisch sowie diverse Hieb- und Stichwaffen fanden.

Gegen den Mann wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Diese Meldung wurde am 22.11.2021, 11:15 Uhr durch die Bundespolizeiinspektion Saarbrücken übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Saarpfalz-Kreis

Im Saarpfalz-Kreis wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 376 Rauschgiftdelikte erfasst. In 1,1% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 93,9%. Unter den insgesamt 330 Tatverdächtigen befanden sich 279 Männer und 51 Frauen. 14,8% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21106
21 bis 2552
25 bis 3040
30 bis 4083
40 bis 5036
50 bis 6011
über 602

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Saarpfalz-Kreis insgesamt 368 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 92,9%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de