Uhr

Polizeimeldungen für Wiesbaden, 22.11.2021: 14-Jähriger von mehreren Personen angegriffen +++ Terrassentür aufgehebelt +++ Autoaufbrecher erbeuten Wertsachen +++ Unfall beim Abbiegen - Fünf Personen verletzt

Diebstahl in Wiesbaden aktuell: Was ist heute passiert? Der Wiesbaden - informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

14-Jähriger von mehreren Personen angegriffen +++ Terrassentür aufgehebelt +++ Autoaufbrecher erbeuten Wertsachen +++ Unfall beim Abbiegen - Fünf Personen verletzt

Wiesbaden (ots) -

  1. 14-Jähriger von mehreren Personen angegriffen, Wiesbaden-Biebrich, Bunsenstraße, 21.11.2021, 17.40 Uhr,

(pl)Ein 14-jähriger Junge wurde am Sonntagnachmittag auf einem Spielplatz in der Bunsenstraße von mehreren Personen angegriffen. Der Geschädigte war gegen 17.40 Uhr mit einem 11-jährigen Jungen in einen Streit geraten. Im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung sollen dann drei bis vier männliche Jugendliche hinzugekommen sein und den 14-Jährigen mit Schlägen und Tritten attackiert haben. Die Angreifer sollen 16-17 Jahre alt und dunkel gekleidet gewesen sein. Mögliche Zeuginnen oder Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Haus des Jugendrechts unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

  1. Terrassentür aufgehebelt,

    Wiesbaden-Nordenstadt, Eschenstraße,19.11.2021, 11.00 Uhr bis 18.45 Uhr,

(pl)Am Freitag brachen unbekannte Täter in ein Reihenhaus in der Eschenstraße in Nordenstadt ein. Die Einbrecher hebelten die Terrassentür des Hauses auf, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten diverse Schmuckstücke. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

  1. Autoaufbrecher erbeuten Wertsachen,

    Wiesbaden,19.11.2021 bis 20.11.2021,

(pl)Im Verlauf des Wochenendes mussten mehrere Personen in Wiesbaden leider die Erfahrung machen, dass Wertgegenstände besser nicht im geparkten Auto zurückgelassen werden sollten. Autoaufbrecher schlugen im Bereich Fritz-Haber-Straße, Lohmühlweg, Lehrstraße, Veilchenweg sowie Rauenthaler Straße zu und entwendeten aus den Innenräumen von mindestens fünf geparkten Fahrzeugen die herumliegenden Wertsachen. Dabei reichte die Beute von Bekleidungsstücken über Bargeld bis hin zum Laptop. Gerade in der dunklen Jahreszeit gilt: Wertgegenstände mitnehmen erspart viel Geld, Ärger und Glassplitter im Auto!

  1. Unfall beim Abbiegen - Fünf Personen verletzt,Wiesbaden, Landesstraße 3038, Höhe Chausseehaus,21.11.2021, 16.25 Uhr,

(pl)Bei einem Verkehrsunfall auf der L 3038 am Chausseehaus wurden am Sonntagnachmittag fünf Personen verletzt und zwei Autos erheblich beschädigt. Eine 19-jährige Autofahrerin war gegen 16.25 Uhr mit ihrem Fiat Punto von Taunusstein kommend auf der L 3037 unterwegs und wollte dann auf die L 3038 in Richtung Wiesbaden einbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Renault einer vorfahrtberechtigten 58-jährigen Autofahrerin. Bei dem Unfall wurden die beiden Autofahrerinnen, deren 16 und 53 Jahre alte Beifahrer sowie ein auf der Rücksitzbank des Fiats sitzender 18-jähriger Mann verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten war der Bereich der Unfallstelle gesperrt.

Diese Meldung wurde am 22.11.2021, 11:14 Uhr durch den Wiesbaden - übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Wiesbaden

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Wiesbaden im Jahr 2020 insgesamt 316 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 45,3% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 12,7%. Unter den insgesamt 42 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 32 Männer. 35,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2119
21 bis 252
25 bis 301
30 bis 4010
40 bis 504
50 bis 605
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 387 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Wiesbaden bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 20,2%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de