Uhr

Blaulichtreport für Brühl, 22.11.2021: 211122-4: Blitzeinbruch in Bekleidungsgeschäft

Diebstahl in Brühl aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Rhein-Erft-Kreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

211122-4: Blitzeinbruch in Bekleidungsgeschäft

Brühl (ots) -

Die Polizei Rhein-Erft-Kreis sucht Zeugen

Nach einem Einbruch in ein Bekleidungsgeschäft am Steinweg in Brühl hat die Polizei die Fahndung nach mehreren unbekannten Tatverdächtigen aufgenommen. Den Unbekannten wird vorgeworfen, in der Nacht zu Sonntag (21. November) die Haupteingangstür beschädigt zu haben und mit hochwertigen Herrenjacken geflohen zu sein.

Um 3.10 Uhr soll ein Zeuge (37) einen lauten Knall auf dem Steinweg gehört haben. Nach Angaben des 37-Jährigen seien vier bis fünf Personen in das Bekleidungsgeschäft gelaufen und sollen nur wenige Sekunden später wieder heraus gekommen sein. Die unbekannten Tatverdächtigen sollen mit Kleidungsstücken in ein Auto gestiegen sein, das in einem Wendehammer an der Wallstraße mit laufendem Motor gewartet habe.Die Personen fuhren mit dem Auto in Richtung der Straße 'An der Bleiche' davon.

Die Unbekannten sollen nach Angaben des 37- Jährigen alle schwarz gekleidet gewesen sein.

Die Ermittler des Kriminalkommissariats 23 bitten weitere Zeugen, die die Tat beobachtet haben, den Fluchtwagen gesehen haben oder Hinweise zur Identität der Tatverdächtigen geben können, sich unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de zu melden. (akl)

Diese Meldung wurde am 22.11.2021, 11:14 Uhr durch die Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Erft-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Rhein-Erft-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 796 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 44,8% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 13,2%. Unter den insgesamt 97 Tatverdächtigen befanden sich 9 Frauen und 88 Männer. 42,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2119
21 bis 2511
25 bis 3018
30 bis 4031
40 bis 5012
50 bis 604
über 602

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 839 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Erft-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 17,3%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de