Uhr

Blaulichtreport für Leverkusen/Quadrath-Ichendorf/Bonn, 22.11.2021: Drei gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr - Bundespolizei ermittelt

Unfall in Leverkusen/Quadrath-Ichendorf/Bonn aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Bundespolizeidirektion Sankt.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Drei gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr - Bundespolizei ermittelt

Leverkusen/Quadrath-Ichendorf/Bonn (ots) -

Ob durch Steinwurf oder das Ablegen eines Elektro-Tretrollers mitten in den Gleisbereich, am Wochenende (20./21. November) kam es im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion Köln gleich zu drei gefährlichen Eingriffen in den Bahnverkehr. In Quadrath-Ichendorf, in Leverkusen-Schlebusch und in Bonn-Beuel nahmen Bundespolizisten Ermittlungen gegen Unbekannte auf.

Am Samstagabend (20. November) gegen 21:30 Uhr informierte die Deutsche Bahn AG über einen vermeintlichen Steinwurf gegen eine Regionalbahn (Horrem-Bedburg). Kurz vor dem Haltepunkt Quadrath-Ichendorf nahm die Zugbegleiterin der betroffenen Bahn ein lautes Knallgeräusch wahr und stellte anschließend eine beschädigte Außenscheibe fest. Angaben zu den Tätern konnten weder sie noch der Triebfahrzeugführer machen.

Nur kurze Zeit später ein ähnliches Szenario: Gegen 22:00 Uhr randalierten vermeintlich Jugendliche zunächst am Fahrradabstellplatz am Bahnhof Leverkusen-Schlebusch und bewarfen laut Zeugenaussagen anschließend einen vorbeifahrenden Schnellzug sowie eine Regionalbahn mit Steinen. Ebenfalls legten die Täter einige Steine auf einen Schienenkopf, welche durch das Überfahren mit einem lauten Knall weggesprungen wären - verletzt wurde hierbei glücklicherweise niemand, Sachbeschädigungen an den Bahnen blieben auch aus.

Am Sonntag (21. November) dann der nächste Einsatz der Bundespolizei wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr: Im Bereich Bonn-Beuel verspürte der Triebfahrzeugführer eines Güterzuges gegen 22:30 Uhr einen Schlag an der Bahn. Der Fahrer des Nachfolgezuges meldete daraufhin einen grünen Elektro-Tretroller, welcher im Kurvenbereich des Gleises direkt neben den Schienen gelegen hätte. Obgleich die Bundespolizisten bei der Absuche vor Ort keinen Roller oder vergleichbaren Gegenstand feststellten, nahmen sie die Ermittlungen auf.

Mit sachdienlichen Hinweise zum Tathergang oder den Tatverdächtigen in allen drei Fällen wenden Sie sich bitte an die kostenfreie Bundespolizei-Servicenummer (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder jede andere Polizeidienststelle.

Diese Meldung wurde am 22.11.2021, 11:12 Uhr durch die Bundespolizeidirektion Sankt übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de