Uhr

Polizeimeldungen für Friedberg, 22.11.2021: Mit Promille unterwegs in Karben + Auto gestohlen in Limeshain + Einbrecher in Apotheke in Florstadt

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Friedberg aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Mittelhessen informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Mit Promille unterwegs in Karben + Auto gestohlen in Limeshain + Einbrecher in Apotheke in Florstadt

Friedberg (ots) -

Pressemeldungen der Polizei Wetterau vom 22.11.2021

Einbrecher in Apotheke

Florstadt: Eine Apotheke in Nieder-Mockstadt suchten Einbrecher im Laufe der Nacht von Samstag (20.11.) auf Sonntag (21.11.) auf.Auf der Rückseite des Gebäudes in der Frankfurter Straße brachen sie ein Fenster auf und stiegen in die Räumlichkeiten ein.Neben Betäubungsmitteln entwendeten sie einen Tresor mit Bargeld und die Tageseinnahmen. Die Beute hat einen Wert von mehreren 1000 Euro.Die Polizei Friedberg sucht Zeugen des Vorfalls und nimmt Hinweise unter Tel.: 06031/601-0 entgegen.

+

Auto gestohlen

Limeshain: Als ein Mann in Rommelshausen am Montagmorgen (22.11.) gegen 5.40 Uhr in die Woche starten wollte, machte er eine unschöne Entdeckung.Der am Abend zuvor in der Straße "Am Försterahl" geparkte Audi Q7 stand nicht mehr am Abstellplatz. Offenbar hatten Diebe das mattschwarze Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen FB-NN 211 entwendet.Die Polizei in Friedberg sucht Zeugen, die Hinweise auf Tat und Täter geben können und fragt in diesem Zusammenhang:Wer hat im Laufe der Nacht Personen am Fahrzeug bemerkt?Wem sind verdächtige Fahrzeuge und Personen auch bereits in den letzten Tagen im Bereich "Am Försterahl" aufgefallen?Hinweise nimmt die Polizei Büdingen unter Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

+

Mit Promille unterwegs

Karben: Ein grauer VW Golf fiel am Sonntag (22.11.) einer Polizeistreife in der Bahnhofstraße in Groß-Karben auf. Die Gesetzeshüter entschlossen sich zu einer Kontrolle und hielten den PKW kurz vor Mitternacht an.Am Steuer trafen sie einen Mann an, bei dem Alkoholgeruch feststellbar war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,15 Promille. Daher kam man um eine Blutentnahme nicht herum.Der 52-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Corina Weisbrod

Diese Meldung wurde am 22.11.2021, 11:09 Uhr durch das Polizeipräsidium Mittelhessen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Wetteraukreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Wetteraukreis im Jahr 2020 insgesamt 235 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 43% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 15,7%. Unter den insgesamt 32 Tatverdächtigen befanden sich 2 Frauen und 30 Männer. 56,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 216
21 bis 252
25 bis 309
30 bis 4011
40 bis 501
50 bis 603
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 352 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Wetteraukreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 20,5%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Wetteraukreis

Im Wetteraukreis wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 529 Rauschgiftdelikte erfasst. In 1,9% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 97,4%. Unter den insgesamt 504 Tatverdächtigen befanden sich 452 Männer und 52 Frauen. 19,4% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21163
21 bis 2583
25 bis 3089
30 bis 40106
40 bis 5047
50 bis 6013
über 603

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Wetteraukreis insgesamt 497 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 96,2%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de