Uhr

Polizei News für Limburg, 20.11.2021: Vereinsheim ausgebrannt +++ Reizgas versprüht +++ Keller aufgebrochen

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Limburg aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem PD Limburg-Weilburg.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Vereinsheim ausgebrannt +++ Reizgas versprüht +++ Keller aufgebrochen

Limburg (ots) -

  1. Vereinsheim in Niederselters ausgebrannt Selters-Niederselters, Samstag, 20.11.2021, 03:40 Uhr

Das Vereinsheim eines Tennisclubs wurde durch einen Brand vollständig zerstört.

Am frühen Samstagmorgen wurde ein Brand am Vereinsheim des Tennisclub Selters entdeckt. Durch die Feuerwehren der Gemeinden Selters und der Stadt Bad Camberg konnte der Brand gelöscht werden. Das Gebäude wurde dabei aber komplett zerstört, so dass von einem hohen Sachschaden (geschätzt 150.000 Euro) auszugehen ist.Die Kriminalpolizei Limburg hat die weiteren Ermittlungen bezüglich der Brandursache übernommen.Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

  1. Reizgas in Limburg versprüht Limburg, Elzer Straße, Samstag, 20.11.2021, 02:00 Uhr

Zwei Personen wurden durch das Versprühen von Reizgas verletzt.

Am Samstag, 20.11.21 gg. 02:00 Uhr kam es im Eingangsbereich einer Diskothek zu Streitigkeiten, bei denen ein bisher unbekannter Täter zwei Personen durch Versprühen von Reizgas verletzt hat und danach flüchtete. Einen der Geschädigten hatte der Täter vorher noch ins Gesicht geschlagen.Mögliche Zeugen melden sich bei der Polizei Limburg bitte unter der Rufnummer 06431/9140-0.

  1. Kellerraum aufgebrochen Limburg, In der Schwarzerde, Sonntag, 14.11.21, 12:00 Uhr bis Freitag, 19.11.21, 16:00 Uhr

Unbekannte entwendeten aus einem Kellerraum mehrere Arbeitsmaschinen.

In einem Mehrfamilienhaus wurde der Kellerraum eines Mieters aufgebrochen. Aus diesem wurden drei Arbeitsmaschinen im Wert von etwa 600 Euro entwendet. Der oder die Täter konnten unerkannt flüchten.Die Polizei Limburg nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

  1. Unfallflucht in Eschhofen, Limburg-Eschhofen, Brüsseler Straße, Freitag, 19.11.2021, 20:15 Uhr bis 20:30 Uhr

In Eschhofen wurde ein geparktes Auto beschädigt, der Verursacher floh von der Unfallstelle.

Ein unbekannter Täter beschädigte am Freitag mit seinem Fahrzeug einen, in der Brüsseler Straße geparkten, weißen Toyota Avensis hinten links. Es wurde der Stoßfänger und die Karosserie beschädigt (Schadenshöhe geschätzt ca. 3.000 Euro). Danach entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei ermittelt wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Telefonnummer 06431/9140-0 entgegen.

  1. Unfallflucht in Eschhofen

Limburg-Eschhofen, Vinzenz-Pallotti-Straße, Freitag, 19.11.21, 16:55 Uhr bis Samstag, 20.11.21, 01:20 Uhr

In Eschhofen wurde ein geparktes Auto beschädigt, der Unfallverursacher flüchtete.

Ein Unbekannter beschädigte auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants einen schwarzen BMW, welcher in einer Parktasche abgestellt war. Bei dem geparkten Fahrzeug wurde die vordere Stoßstange deformiert und abgerissen (Schadenshöhe geschätzt ca. 2.000 Euro). Der Unfallverursacher flüchtete trotz eigenem Schaden von der Unfallstelle, ohne sich um den Fremdschaden zu kümmern. Beim Unfallverursacher soll es sich um ein weißes Fahrzeug gehandelt haben, Weiteres ist nicht bekannt.Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

  1. Auffahrunfall in Limburg Limburg, B 49, Freitag, 19.11.2021, 15:25 Uhr

Bei einem Auffahrunfall wurden zwei Fahrzeuge erheblich beschädigt.

Ein schwarzer VW Passat und ein weißer Fiat Ducato befahren die B 49 in Fahrtrichtung Limburg. Kurz vor der Einfahrt nach Limburg bremste der Fahrer des Passats wegen eines Staus bis zum Stillstand ab. Dies bemerkte der dahinterfahrende Fiat Ducato zu spät und fuhr seinem Vordermann auf. Insgesamt soll ein geschätzter Schaden von etwa 40.000 Euro entstanden sein, beim VW wurde das komplett Heck und beim Fiat Ducato die Vorderfront eingedrückt.

  1. Fahrzeug in Staffel zerkratzt Limburg-Staffel, Elzer Straße, Freitag, 19.11.21, 23:00 Uhr bis Samstag, 20.11.21, 02:30 Uhr

Der Lack eines Autos wurde auf der kompletten Beifahrerseite beschädigt.

Unbekannte zerkratzten den Lack auf der Beifahrerseite eines schwarzen BMW 1er, welcher auf dem Parkplatz einer Diskothek abgestellt war. Der geschätzte Schaden dürfte bei etwa 1.500 Euro liegen.Die Polizei Limburg nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen.

  1. Kontrolle in Bad Camberg Bad Camberg, Am Eltwerk, Samstag, 20.11.2021, 01:05 Uhr

Bei Personenkontrolle Betäubungsmittel und verbotenes Messer aufgefunden.

Im Rahmen einer Personenkontrolle im Bereich des Schwimmbades in Bad Camberg wurden bei einem Tatverdächtigen eine geringe Menge Betäubungsmittel und ein verbotenes Messer aufgefunden. Beides wurde durch die Polizei sichergestellt, entsprechende Ermittlungsverfahren wegen den Verstößen eingeleitet.

  1. Unfall in Niederbrechen Brechen-Niederbrechen, Villmarer Straße, Freitag, 19.11.2021, 18:10 Uhr

Auto fuhr auf einen abgestellten Anhänger auf

Eine Fahrzeugführerin fuhr mit ihrem Citroen Berlingo die Villmarer Straße in Niederbrechen in Fahrtrichtung Limburger Straße. Dabei kollidierte sie trotz entsprechender Straßenbeleuchtung mit einem dort abgestellten Landwirtschaftlichen Anhänger, welcher nach ersten Ermittlungen unbeleuchtet auf der Straße abgestellt war. Der Citroen wurde dabei so stark beschädigt, dass das Auto nicht mehr fahrbereit war.

  1. Unfall in Limburg Limburg, B 49, Freitag, 19.11.2021, 10:50 Uhr

Beim Fahrstreifenwechsel kam es zu einem Verkehrsunfall

Ein Opel Insignia und ein Opel Crossland befuhren die B 49 von Limburg aus kommend in Richtung Weilburg. Der Fahrer des Opel Insignia wollte von seinem rechten Fahrstreifen auf den linken wechseln, übersah dabei aber den dort fahrenden Opel Crossland. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, bei dem der Opel Insignia am Kotflügel vorne links und der Opel Crossland an der rechten Fahrzeugseite beschädigt wurden. Der geschätzte Gesamtschaden dürfte bei etwa 4.000 Euro liegen.

  1. Sachschadensunfall in Limburg Limburg, Holzheimer Straße Ecke Im Großen Rohr, Freitag, 19.11.2021, 14:10 Uhr

Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen

Der Fahrer eines BMW fuhr die Holzheimer Straße in Limburg in Fahrtrichtung Innenstadt. Er wollte mit seinem Fahrzeug nach links in die Straße Im Großen Rohr abbiegen, beachtete dabei aber nicht den entgegenkommenden Peugeot 208. Beide Fahrzeuge kollidierten, der BMW wurde ebenso wie der Peugeot vorne links beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

  1. Unfall in Limburg Limburg, B 49, Freitag, 19.11.2021, 14:45 Uhr

Verkehrsunfall wurde beim Auffahren auf die B 49 verursacht.

Die Fahrerin eines Mercedes GLA beabsichtigte, von der Autobahn kommend in Limburg auf die B 49 Richtung Weilburg aufzufahren. Dabei streifte sie beim Wechseln der Fahrbahn einen dort fahrenden Lkw. Der Mercedes blieb nach dem Unfall quer zur Fahrbahn stehen. Der Lkw wurde durch den Unfall vorne rechts beschädigt, der Mercedes auf der linken Fahrzeugseite. Der Gesamtschaden wird auf etwa 11.000 Euro geschätzt.

Diese Meldung wurde am 20.11.2021, 11:15 Uhr durch den PD Limburg-Weilburg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Limburg-Weilburg

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Limburg-Weilburg im Jahr 2020 insgesamt 115 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 47,8% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 28,7%. Unter den insgesamt 27 Tatverdächtigen befanden sich 4 Frauen und 23 Männer. 22,2% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 214
21 bis 251
25 bis 303
30 bis 409
40 bis 508
50 bis 602
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 148 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Limburg-Weilburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 26,4%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Limburg-Weilburg

Im Kreis Limburg-Weilburg wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 516 Rauschgiftdelikte erfasst. In 1% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 94,4%. Unter den insgesamt 460 Tatverdächtigen befanden sich 405 Männer und 55 Frauen. 25,2% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21132
21 bis 2566
25 bis 3077
30 bis 40116
40 bis 5047
50 bis 6013
über 609

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Limburg-Weilburg insgesamt 505 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 95,4%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de