Uhr

Polizeiticker für Ravensburg, 20.11.2021: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Diebstahl in Ravensburg aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Ravensburg.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots) -

Wangen / Schomburg

Kaminbrand

Zu einem Kaminbrand musste die Feuerwehr aus Schomburg am Freitag etwa gegen 20.30 Uhr in den Alpenweg in Schomburg mit 16 Feuerwehrleuten ausrücken. Ursache des Brandes war vermutlich ein abgebrochenes Teil des Kaminrohres, so dass die Hitze des Ofens direkt in die Dämmung der Holzdecke gelangte. Weder die Feuerwehr noch der ebenfalls informierte Kaminfeger konnten eine vorläufige Schätzung des Sachschadens abgeben. Verletzt wurde niemand.

Altshausen

Auto aufgebrochen

In der Zeit von Freitag, 15.00 Uhr und 15.45 Uhr schlug ein unbekannter Täter an einem Pkw Hyundai, welcher an der Saulgauer Straße in Althausen, direkt an der B 32 geparkt war, die hintere Seitenschiebe ein. Anschließend entwendete er eine Geldbörse aus dem Fahrzeuginneren. In der Geldbörse befand sich etwa 200.- Euro Bargeld, sowie Debit- und Kreditkarten. Der Sachschaden am Pkw beträgt ca. 400.- Euro. Hinweise werden beim Polizeirevier Weingarten unter Tel.: 0751/803-6666 entgegengenommen.

Grünkraut

Fahrradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Auf dem Gemeindeverbindungsweg bei Grünkraut zwischen Groppach in Richtung Gullen wurden am Freitag etwa gegen 15.50 Uhr bei einem Verkehrsunfall zwei Fahrradfahrer verletzt, einer davon schwer. Ursache hierfür war laut Polizeibericht der Beamten des Polizeireviers Ravensburg eine 43-jährige Seat-Lenkerin, welche trotz schlechter Sicht durch Nebel eine Linkskurve schnitt. Die beiden Fahrradfahrer mussten um einen Kollision zu verhindern in den angrenzenden Grünstreifen ausweichen und kamen zu Sturz. Hierbei wurden ein Fahrradfahrer so schwer verletzt, dass er stationär in der OSK Ravensburg aufgenommen werden musste. Ein Sachschaden entstand nicht.

Leutkirch / BAB 96

Lenkzeit überschritten

Eine Sicherheitsleistung in Höhe von 2500.- Euro musste ein 45-jähriger Lkw-Fahrer aus Rumänien hinterlegen, nachdem er an einer Kontrollstelle am Freitag etwa gegen 10.30 Uhr von den Beamten des Verkehrsdienstes Kißlegg auf der BAB 96 bei Leutkirch angehalten wurde. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Fahrer mit zwei Fahrerkarten unterwegs war. Durch die missbräuchliche Benutzung einer nicht auf ihn ausgestellten Fahrkarte konnte die Lenkzeit des Fahrers überschritten und die Ruhezeiten verkürzt werden. Ein Strafverfahren bei der Staatsanwaltschaft wurde eingeleitet.

Bad Wurzach

Unfallflucht

Am Donnerstag in der Zeit von 20.00 Uhr bis 22.15 Uhr wurde ein Opel Zafira, welcher ordnungsgemäß in der St.-Gallus-Straße in Bad Wurzach geparkt war, angefahren und beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 1000.- Euro. Ein unbekannter Mercedes Fahrer fuhr gegen den Pkw und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Am Unfallort blieben Fahrzeugteile von einem Mercedes-Benz zurück. Zeugen welche in der genannten Zeit entsprechende Beobachtungen gemacht haben, können sich beim Polizeirevier in Leutkirch unter Tel.: 07561 8488-0 melden.

Diese Meldung wurde am 20.11.2021, 11:11 Uhr durch das Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Ravensburg

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Ravensburg im Jahr 2020 insgesamt 65 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 41,5% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 18,5%. Unter den insgesamt 14 Tatverdächtigen befanden sich 1 Frau und 13 Männer. 42,9% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 213
21 bis 251
25 bis 302
30 bis 404
40 bis 503
50 bis 600
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 76 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Ravensburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 17,1%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland und Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg fuhren die Gemeindefeuerwehren im Jahr 2020 insgesamt 111.302 Einsätze, davon handelte es sich bei 18.139 Fällen um Brandeinsätze. Es konnten 11.114 Menschen bei Bränden und technischer Hilfestellung gerettet werden, für 1.554 Personen kam die Hilfe allerdings zu spät. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de