Corona-Gipfel im News-Ticker

Impfstatus, allgemeine Impfpflicht, 2G-Regel - Das ist der neue Corona-Plan

Krisenberatungen von Bund und Ländern zur Corona-Lage: Kommt eine allgemeine Impfpflicht? Kommt eine erneute Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes? Entsprechende Vorschläge liegen auf dem Tisch.

mehr »
Uhr

Trinkwasserverschmutzung in Tuttlingen heute: Trinkwasserverunreinigung durch Keime am 19.11.2021

Gefahr in Emmingen-Liptingen. Der Katastrophenschutz Innenministerium Baden-Württemberg durch Auslösestelle Berufsfeuerwehr Reutlingen. warnt Anwohner und Betroffene. Erfahren Sie hier, was los ist und was Sie beachten müssen.

Bleiben Sie sicher und gut informiert mit den Katastrophenwarnungen von news.de Bild: Adobestock/MLHarris

Der Katastrophenschutz Innenministerium Baden-Württemberg durch Auslösestelle Berufsfeuerwehr Reutlingen. hat eine dringende Warnung für die Bevölkerung in der Region Emmingen-Liptingen herausgegeben. Die Menschen im betroffenen Gebiet Tuttlingen werden damit über eine Trinkwasserverschmutzung informiert.

Daher empfehlen die Behörden folgendes:

  • Informieren Sie sich in den Medien, zum Beispiel im Lokalradio.
  • Hören Sie regionale Radiosender.
  • Informieren Sie Ihre Nachbarn.
  • Wir informieren Sie, wenn die Gefahr vorüber ist.
  • Kochen Sie das Wasser ab, bevor Sie es zum Trinken oder in der Küche verwenden.
  • Trinken Sie kein Leitungswasser.

Der Vorfall: Trinkwasserverunreinigung durch Keime

Die Gemeinde Emmingen-Liptingen warnt vor einer Trinkwasserverunreinigung in Emmingen-Liptingen im Ortsteil Emmingen und den Oberen Höfen auf dem Witthoh. Jedes Trinkwasser ist vor dem Verzehr abzukochen. Toilettenspülungen und Körperhygiene (aber keine Mundhygiene) ist ohne abkochen möglich. Die Warnung ist gültig ab 19.11.2021 um 22:15 Uhr und wird aufgehoben sobald die Gefahr nicht mehr besteht. Bitte informieren sie auch ihre Nachbarn und Familie.

Quelle: Katastrophenschutz Innenministerium Baden-Württemberg durch Auslösestelle Berufsfeuerwehr Reutlingen.

Allgemeine Hinweise für die aktuelle Gefahrenlage “Trinkwasserverschmutzung” in Tuttlingen

Von den aktuellen Ereignissen ist die Infrastruktur als Ganzes betroffen. Je nach der Art des Vorfalls können Strom, Heizung, Telefon und Internet Störungen unterliegen. Aber auch Straßen gehören zur Infrastruktur und können unbefahrbar sein. Aber auch Ausfälle durch selbstverursachte Schäden an der IT oder Cyberangriffe auf die Verwaltung stellen eine Beeinträchtigung der Infrastruktur dar. Hier ist es besonders wichtig, dass Sie sich im Einzelnen über die Sachlage informieren und auf deren Grundlage Ihr Vorgehen planen.

Die aktuelle Situation, kann zu einer erhöhten Gefahr für die körperliche Gesundheit führen. So führen Hochwasser oft ungesunde Substanzen mit sich, die aus den Abwässern nach oben gedrückt werden. Aber auch Schäden an Wasserleitungen oder Konatminationen der Wasserversorgung können Ihrer Gesundheit schaden. Bestimmte Wetterlagen können auch Einfluss auf Körper und Kreislauf haben, achten Sie auf Fieber oder andere Zeichen einer Erkrankung und suchen Sie gegebenenfalls umgehend einen Arzt auf.

Katastrophenwarnung via Warn-Apps, SMS und E-Mail

Die NINA-App oder staatliche Warnsysteme, wie zum Beispiel KATWARN können Sie auch privat verwenden und so die Informationen direkt auf Ihr Smartphone laden. Außerdem ist es auch möglich die Katastrophenwarnung von heute per SMS oder e-Mail zu erhalten. Dazu brauchen Sie sich nur über die offiziellen Kanäle registrieren und Ihre Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse hinterlegen.

Diese Meldung wurde um 11:10 Uhr für die Gemeinde Emmingen-Liptingen herausgegeben. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Sollten Ihnen Fehler auffallen, können Sie uns diese unter redaktion@news.de mitteilen.

roj/news.de

Themen: