Uhr

Polizei News für Osthessen, 19.11.2021: Verkehrsmeldungen für die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg

Autounfall in Osthessen aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Osthessen informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Verkehrsmeldungen für die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg

Osthessen (ots) -

Verkehrsmeldungen für die Landkreise Fulda und Hersfeld-Rotenburg

  1. FD

Auffahrunfall

Fulda - Am Mittwoch (17.11.), gegen 9.20 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer die Künzeller Straße aus Richtung Turmstraße kommend in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung Künzeller Straße - Ecke Michael-Henkel-Straße ordnete er sich rechts ein und wartete vor der roten Ampel. Ein ihm nachfolgender Mercedes-Fahrer fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf den Lkw auf. Verletzt wurde zum Glück niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 11.500 Euro.

Abbiegeunfall

Eichenzell - Am Donnerstag (18.11.), gegen 17:50 Uhr befuhr eine 63-Jährige mit ihrem Pkw Suzuki die Fuldaer Straße aus der Ortsmitte kommend und wollte in Höhe der dortigen Tankstelle nach links abbiegen, um in Richtung B 27 weiterzufahren. Beim Abbiegevorgang kollidierte die Frau mit dem Kleinkraftrad eines vorfahrtsberechtigten 16-Jährigen. Der Fahrer des Kleinkraftrades wurde hierbei leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.800 Euro.

Polizeistation Fulda

  1. HEF

Verkehrsunfall

Bad Hersfeld - Am Donnerstag (18.11.), gegen 12 Uhr, befuhr eine 77-jährige Frau aus Bad Hersfeld mit ihrem Toyota Avensis die Kiefernallee in Richtung Fichtenweg. Zur selben Zeit bog ein 82-jähriger Mann mit seinem VW Golf vom Douglasienweg in die Kiefernallee ein und kollidierte dabei mit dem Toyota der Hersfelderin. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 6.000 Euro.

Verkehrsunfall durch Vorfahrtmissachtung

Friedewald - Am Donnerstag (18.11.), gegen 15:45 Uhr, befuhr ein 59-jähriger Mann aus Philippsthal mit seinem Opel Mokka die Gottfried-Schenker-Straße und wollte in den Kreisverkehr der Bundesstraße 62 in Richtung Autobahnzubringer der Anschlussstelle Friedewald weiterfahren. Hierbei stieß er mit dem sich bereits im Kreisverkehr befindlichen, vorfahrtsberechtigten VW Golf eines 50-jährigen Mannes aus Chemnitz zusammen. Es entstand Schaden in Höhe von etwa 4.900 Euro.

Verkehrsunfallflucht

Niederaula - In der Zeit von Dienstag (16.11.), gegen 17:30 Uhr bis Mittwoch (17.11.), gegen 8 Uhr, beschädigte ein bislang unbekanntes Fahrzeug einen in der Hersfelder Straße geparkten Skoda Octavia. Anschließend entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne den Pflichten eines Unfallbeteiligten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 250 Euro.Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de.

Polizeistation Bad Hersfeld

Verkehrsunfall

Bebra - Am Donnerstag (18.11.), gegen 15.30 Uhr, befuhr eine Peugeot-Fahrerin aus Nentershausen die B27 aus Richtung Bad Hersfeld kommend in Richtung Bebra. Zwischen den Anschlussstellen Bebra-Blankenheim und Bebra-Süd kam sie aus bisher unbekannter Ursache auf den rechten unbefestigten Seitenstreifen. Dort streifte sie mit der rechten Fahrzeugseite zunächst die Schutzplanke und fuhr anschließend auf den vor ihr befindlichen Lkw mit Anhänger auf. Am Pkw sowie am Lkw-Anhänger und der Schutzplanke entstand Gesamtschaden von rund 7.000 Euro.

Zusammenstoß beim Abbiegen

Bebra - Ein Pkw-Fahrer aus Bebra befuhr mit seinem BMW am Donnerstag (18.11.), gegen 14 Uhr, die Lindenallee aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Göttinger Straße. Ein weiterer Pkw-Fahrer aus Rumänien wollte mit seinem Pick-Up von einem Parkplatz nach links auf die Lindenallee einbiegen. Hierbei kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten BMW-Fahrer. Der Gesamtschaden beträgt circa 14.000 Euro.

Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda

Diese Meldung wurde am 19.11.2021, 11:15 Uhr durch das Polizeipräsidium Osthessen übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de