Uhr

Polizeimeldungen für Hamburg, 19.11.2021: 3. Auftaktveranstaltung "Schulwegsicherung und Lichtkontrollen" - Einladung für Journalisten

Verkehrsunfall in Hamburg aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Hamburg informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

3. Auftaktveranstaltung "Schulwegsicherung und Lichtkontrollen" - Einladung für Journalisten

Hamburg (ots) -

Zeit: 22.11.2021, 07:30 bis 08:00 Uhr

Ort: Hamburg-Altona, Gymnasium Allee, Max-Brauer-Allee 83-85

Am Montagmorgen startet die Verkehrsdirektion in Zusammenarbeit mit den Polizeikommissariaten ihre dreiwöchigen Lichtkontrollen zum Schutz unserer jüngsten Verkehrsteilnehmer auf ihrem Schulweg.

Die allgemeinbildenden Schulen in Hamburg werden von rund 200.000 Schülerinnen und Schülern besucht. Ein Großteil nutzt für den täglichen Weg zur Schule und zurück das Fahrrad als Fortbewegungsmittel. Dabei ist es vor allem in der "dunklen Jahreszeit" wichtig, dass diese Fahrräder in einem technisch einwandfreien Zustand sind, um so die Gefahr eines Unfalls zu minimieren.

Im Beisein des Leiters der Verkehrsdirektion, Ulf Schröder, beginnt die Auftaktveranstaltung mit einer Schulklasse auf dem schuleigenen Fahrradabstellplatz des Gymnasiums Allee. Medienvertreter sind hierzu herzlich eingeladen. Herr Schröder steht gerne für O-Töne zur Verfügung.

Ende des vergangenen Jahres wurden in den drei Wochen an 38 Schulen insgesamt 1.595 Fahrräder kontrolliert, von denen 249 Fahrräder gravierende Mängel aufwiesen.

Die Veranstaltung wird unter freiem Himmel abgehalten. Wir bitten, die Coronaregeln zu beachten und einen Mund-Nase-Schutz mitzuführen.

Th.

Diese Meldung wurde am 19.11.2021, 11:13 Uhr durch die Polizei Hamburg übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hamburg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 6.600 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 15 Todesopfer und 7.894 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de