Uhr

Blaulichtreport für Aalen, 19.11.2021: Rems-Murr-Kreis: Tatverdächtiger nach Raubdelikt in Haft - Aggressive Ladendiebe - Unfälle - Auto aufgebrochen

Diebstahl in Aalen aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Aalen.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Rems-Murr-Kreis: Tatverdächtiger nach Raubdelikt in Haft - Aggressive Ladendiebe - Unfälle - Auto aufgebrochen

Aalen (ots) -

Winnenden: Tatverdächtiger nach Raubdelikt in Haft

Bereits in der Nacht auf Samstag, den 06.11.2021 kam es in der Asylunterkunft in der Albertviller Straße zu einem Raubdelikt.Zwei Männer im Alter von 20 und 39 Jahren sollen gegen 4 Uhr in das Zimmer eines 22-jährigen Bewohners der Unterkunft eingedrungen sein und mehrfach auf diesen eingeschlagen haben. Als das Opfer flüchtete, soll der 20-Jährige dessen Handy an sich genommen haben. Kurz darauf bemerkte der 22-Jährige, dass sein Mobiltelefon fehlt und forderte dieses zurück. Daraufhin soll ihm der 20-jährige Deutsche erneut mehrere Schläge versetzt haben. Beim anschließenden Gerangel, in dem auch eine Glasflasche zum Einsatz kam, zog sich der 20-Jährige leichte Verletzungen zu. Schließlich soll er mitsamt Handy geflüchtet sein.Gegen den Tatverdächtigen, der zu diesem Zeitpunkt unter Bewährung stand, beantragte die Staatsanwaltschaft Stuttgart einen Haftbefehl wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. Dieser wurde am 18.11.2021 durch das Amtsgericht Stuttgart erlassen und der 20-Jährige anschließend in Untersuchungshaft genommen.

Schorndorf: Aggressive Ladendiebe

Mitarbeiter eines Discounters in der Heinkelstraße beobachteten am Donnerstagvormittag gegen 10 Uhr zwei Personen beim Ladendiebstahl. Als sie die beiden Männer nach Verlassen des Marktes zur Rede sprechen wollten, zog einer der Männer ein Pfefferspray und setzte es gegen die Supermarktangestellten ein. Anschließend flüchteten die Männer samt Diebesgut.Beide sollen Anfang 20 und etwa 175 - 180 cm groß sein. Laut den Geschädigten haben beide Personen ein arabisches Äußeres. Einer der Täter soll zur Tatzeit eine grüne Winterjacke mit Fellkapuze getragen und längere nach hinten gegelte Haare haben. Der andere Täter soll eine beige Jacke getragen haben.Zeugenhinweise werden von der Polizei in Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegengenommen.

Weinstadt: Von Fahrbahn abgekommen

Ein 19 Jahre alter Smart-Fahrer fuhr am Freitagmorgen gegen 6:10 Uhr die Landesstraße 1201 zwischen Strümpfelbach und Endersbach entlang und kam hierbei auf Höhe Stetten alleinbeteiligt von der Straße ab. Anschließend kollidierte er mit einer Gartenhütte und kam schließlich zum Stehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro, das Auto musste abgeschleppt werden.

Waiblingen: Auto aufgebrochen

In der Zeit zwischen Donnerstag, 18:15 Uhr und Freitag, 6:20 Uhr wurde durch bisher unbekannte Diebe ein Jeep, der in der Alten Winnender Steige abgestellt war, aufgebrochen. Die Täter schlugen zunächst die Scheibe der Beifahrertüre ein und entwendeten anschließend einen im Fahrzeug liegenden Geldbeutel. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen.

Schorndorf: Unfallflucht

Ein unbekannter Autofahrer beging am Freitagvormittag eine Verkehrsunfallflucht. Er befuhr die Lutherstraße und beschädigte beim Vorbeifahren einen geparkten Pkw Skoda und flüchte anschließend. An dem geparkten Auto entstand erheblicher Sachschaden. Hinweise zum Unfallgeschehen, das sich in der Zeit zwischen 8.50 Uhr und 9.25 Uhr ereignete, wird von der Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 erbeten.

Diese Meldung wurde am 19.11.2021, 11:13 Uhr durch das Polizeipräsidium Aalen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rems-Murr-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Rems-Murr-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 142 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 54,2% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 35,2%. Unter den insgesamt 24 Tatverdächtigen befanden sich 2 Frauen und 22 Männer. 58,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 218
21 bis 254
25 bis 303
30 bis 405
40 bis 503
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 214 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rems-Murr-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 15%.

Kriminalstatistik zu Straftaten gegen das Aufenthaltsgesetz im Kreis Rems-Murr-Kreis

Im Kreis Rems-Murr-Kreis wurden 2020 durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) 115 Straftaten gegen das Aufenthalts-, das Asylverfahrens- oder das Freizügigkeitsgesetz/EU festgestellt. Die Aufklärungsquote lag bei 100%. Unter den insgesamt 117 Tatverdächtigen befanden sich 107 Männer und 10 Frauen.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2113
21 bis 2516
25 bis 3016
30 bis 4039
40 bis 5024
50 bis 606
über 603

Im Jahr 2019 erfasset die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA im Kreis Rems-Murr-Kreis insgesamt 90 Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz, die Aufklärungsquote lag bei 100%.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Rems-Murr-Kreis

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Rems-Murr-Kreis 2 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 50%. In 50% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 6 Tatverdächtigen befanden sich 6 Männer und 0 Frauen. 16,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 210
21 bis 250
25 bis 303
30 bis 402
40 bis 501
50 bis 600
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 5 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Rems-Murr-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 80%.

Kriminalstatistik zu unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt im Rems-Murr-Kreis

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) erfasste für 2020 im Kreis Rems-Murr-Kreis insgesamt 86 Straftaten der Kategorie unerlaubte Einreise und erlaubter Aufenthalt. In 0% der Fälle blieb es bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote betrug 100%. Unter den insgesamt 87 Tatverdächtigen befanden sich 7 Frauen und 80 Männer.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2111
21 bis 2514
25 bis 3012
30 bis 4030
40 bis 5014
50 bis 605
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 66 erfasste Fälle unerlaubter Einreise und unerlaubtem Aufenthalt im Kreis Rems-Murr-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 100%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de