Uhr

Blaulichtreport für Koblenz, 19.11.2021: Gleich zwei Raubdelikte am Mittwochabend

Diebstahl in Koblenz aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Koblenz informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Gleich zwei Raubdelikte am Mittwochabend

Koblenz (ots) -

Die Polizeiinspektion Koblenz 1 und der Kriminaldauerdienst der Kriminaldirektion Koblenz hatten am vergangenen Mittwochabend alle Hände voll zu tun.

Zunächst wurde gegen 20:30 h ein 32-jähriger Mann in der Straße In den Sieben Morgen im Koblenzer Stadtteil Immendorf überfallen.Drei bislang unbekannte, männliche Täter sprühten dem Geschädigten zunächst Pfefferspray ins Gesicht und schlugen auf ihn ein. Nachdem dann einer der Täter den Geschädigten auch noch mit einem Messer oder einem ähnlichen Gegenstand bedrohte, stellte der Geschädigte seine Gegenwehr ein.Die Täter entwendeten einen geringen Geldbetrag aus der Geldbörse des Geschädigten und flüchteten anschließend in Richtung Koblenz-Arenberg. Das Opfer bedarf offenbar einer längeren, medizinischen Behandlung und musste in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

alle Tatverdächtigen waren ca. 25 Jahre alt, haben einen Mund-Nasen-Schutz getragen und sollen laut dem Geschädigtem osteuropäischer Herkunft sein.

Einer der Täter wird als ca. 190 cm groß und auffallend dünn beschrieben. Die beiden anderen Täter waren ca. 180 cm groß und trugen dunkle Jacken.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 0261/103-2690.

Gegen 22:30 h wurde dann ein 33-jähriger Mann Opfer eines weiteren Raubes auf der Balduinbrücke in Koblenz. Zwei Männer schlugen und traten auf ihn ein, um ihm anschließend zwei mitgeführte Taschen wegzunehmen.

Unmittelbar nach der Tat konnten die beiden amtsbekannten 35 und 26 Jahre alten Beschuldigten durch schnell eintreffende Streifen der Polizeiinspektion Koblenz 1 in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden. Hierbei wurden auch die geraubten Taschen aufgefunden und sichergestellt.

Die Beschuldigten, bei denen es sich um deutsche Staatsangehörige handelt, wurden am Donnerstag der zuständigen Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Koblenz vorgeführt. Diese erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Koblenz wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen Raubes und der gefährlichen Körperverletzung Haftbefehl wegen Fluchtgefahr.Die beiden Beschuldigten, für die bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung gilt, befinden sich nunmehr in Untersuchungshaft in einer Justizvollzugsanstalt.

Diese Meldung wurde am 19.11.2021, 11:08 Uhr durch das Polizeipräsidium Koblenz übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Koblenz

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Koblenz im Jahr 2020 insgesamt 422 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 13% davon blieben versuchte Straftaten. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 75,6%. Von insgesamt 441 Tatverdächtigen konnten 353 Männer und 88 Frauen identifiziert werden. 30,6% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21130
21 bis 2581
25 bis 3057
30 bis 4081
40 bis 5049
50 bis 6029
über 6014

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 425 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Koblenz, die Aufklärungsquote lag bei 74,6%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Koblenz

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Koblenz im Jahr 2020 insgesamt 49 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 55,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 18,4%. Unter den insgesamt 11 Tatverdächtigen befanden sich 4 Frauen und 7 Männer. 27,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 214
21 bis 250
25 bis 305
30 bis 401
40 bis 501
50 bis 600
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 85 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Koblenz bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 21,2%.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Koblenz

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Koblenz 3 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 100%. In 33,3% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 5 Tatverdächtigen befanden sich 4 Männer und 1 Frau. 0% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 214
21 bis 250
25 bis 300
30 bis 400
40 bis 501
50 bis 600
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 3 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Koblenz bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 100%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de