Uhr

Polizeiticker für Ulm, 18.11.2021: (BC)(GP)(HDH)(UL) Region - Trotz Pandemie: Polizei bleibt ansprechbar / Die Polizei ist trotz Pandemie in der Region für die Menschen da.

Verkehrsunfall in Ulm aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Ulm informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

(BC)(GP)(HDH)(UL) Region - Trotz Pandemie: Polizei bleibt ansprechbar / Die Polizei ist trotz Pandemie in der Region für die Menschen da.

Ulm (ots) -

Angesichts rasant steigenden Infektionszahlen, der hohen Auslastung der Intensivbetten und einer drohenden Überlastung des Gesundheitssystems in Baden-Württemberg wurde am 17. November die so genannte Alarmstufe gemäß der aktuellen Corona-Verordnung ausgerufen. Das bringt umfangreiche Einschränkungen für nicht-immunisierte Personen mit sich, unter anderem die "2G-Regel" für viele öffentliche Einrichtungen.

Auch die Dienststellen der Polizei sind Orte potentieller Ansteckungsgefahr. Um die Handlungsfähigkeit der Polizei weiterhin sicherzustellen, muss auch sie Vorsorge treffen. Denn sie will weiter für die Sicherheit der Menschen da sein. Deshalb ist es erforderlich, den Besucherverkehr in allen Polizeidienststellen auf das absolut notwendige Maß einzuschränken. Anzeige zu erstatten bleibt jederzeit möglich, betont die Polizei. Sie weist jedoch darauf hin, dass auch über die Internetwache der Polizei Baden-Württemberg Kontakt aufgenommen werden kann. Anzeige zu erstatten oder Hinweisen zu Straftaten zu übersenden, die kein sofortiges Einschreiten der Polizei erfordern, ist

online unter https://www.polizei-bw.de/internetwache/

rund um die Uhr möglich. In Fällen, in denen es unbedingt erforderlich ist persönlich auf eine Dienststelle zu kommen, bittet die Polizei dringend darum, vorher anzurufen und den Besuch anzukündigen und abzustimmen. Im Dienststellenfinder unter

https://www.polizei-bw.de/dienststellenfinder/

sind die Erreichbarkeiten aller Polizeireviere und -posten ersichtlich.

Für Notrufe oder dringende Meldungen ist die Polizei nach wie vor rund um die Uhr über die Notruf-Nummer 110 erreichbar.

++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Diese Meldung wurde am 18.11.2021, 11:16 Uhr durch das Polizeipräsidium Ulm übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de