Uhr

Polizeimeldungen für Cuxhaven, 18.11.2021: Verkehrsunfälle und Verkehrsunfallfluchten im Landkreis

Unfall in Cuxhaven aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Cuxhaven.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Verkehrsunfälle und Verkehrsunfallfluchten im Landkreis

Cuxhaven (ots) -

Bereits am Sonntagabend (14.11.2021) missachtete gegen 18:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem PKW das Rechtsfahrgebot in der Straße Siedenteil in Ihlienworth. Ein entgegenkommender, 17-jähriger Motorradfahrer und sein 14-jähriger Sozius mussten nach rechts ausweichen und stürzten anschließend. Durch den Unfall wurden beide leicht verletzt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Beim PKW soll es sich um einen dunklen Kleinwagen gehandelt haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Otterndorf (04751 998350) oder der Polizei Ihlienworth (04755 333070) zu melden.

Am gestrigen Mittwoch (17.11.2021) kam es in der Schillerstraße Höhe der Hausnummer 3 in Otterndorf zu einer Verkehrsunfallflucht. Hier wurde der Seat Ibiza einer 35-jährigen Otterndorferin, welcher ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt stand, im hinteren, linken Fahrzeugbereich beschädigt. Der Unfall muss sich hierbei in der Zeit zwischen 09:30 Uhr und 15:30 Uhr ereignet haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Otterndorf (04751 998350) zu melden.

Ebenfalls im Laufe des Mittwochs beschädigte ein bisher unbekannter Fahrzeugführer zwischen 08:30 Uhr und 15:30 Uhr den linken Außenspiegel eines ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellten Opel Astra in der Werner-Kammann-Straße in Cuxhaven. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Cuxhaven (Telefon 04721 5730) zu melden.

Gegen 17:00 Uhr ereigneten sich kurz hintereinander zwei Verkehrsunfälle auf der Bundesautobahn 27, in Fahrtrichtung Walsrode, zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Geestemünde und Bremerhaven-Wulsdorf. Aufgrund von stockendem Verkehr vor der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf kam es auf dem Überholfahrstreifen zu zwei Auffahrunfällen. Personen wurden bei den Unfällen glücklicherweise nicht verletzt. Insgesamt waren fünf Fahrzeuge beteiligt. Eines der beteiligten Fahrzeuge war nicht mehr fahrbereit musste abgeschleppt werden. Es kam daher für ca. eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen, da der Überholfahrstreifen gesperrt werden musste.

Gegen 22:00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 27 im Bereich der Anschlussstelle Bremerhaven-Überseehäfen. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug war in Fahrtrichtung Cuxhaven unterwegs. Im Abfahrtsbereich der Anschlussstelle kam der Verursacher nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Leitpfosten und einem Verkehrsschild. Anschließend entfernte sich der unbekannte Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Geestland (Telefon 04743 9280) zu melden.

Diese Meldung wurde am 18.11.2021, 11:15 Uhr durch die Polizeiinspektion Cuxhaven übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 27.804 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 34.974 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de