Uhr

Blaulichtreport für Jena, 18.11.2021: Körperverletzung am Nachmittag

Gewaltdelikt in Jena aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Landespolizeiinspektion Jena.

Aktuelle Polizeimeldung: Gewaltdelikt Bild: Adobe Stock / Jonathan Stutz

Körperverletzung am Nachmittag

Jena (ots) -

Eine Zeugin beobachtete am Mittwochnachmittag, gegen 15:20 Uhr, eine Körperverletzung an der alten Post und informierte die Polizei. Eine Gruppe aus vier bis fünf augenscheinlich Jugendlichen schlugen gemeinsam auf einen ebenso Jugendlichen ein. Als diese den Notruf der Zeugin mitbekamen, entfernte sich der vermeintlich Geschädigte in Richtung Paradiesbahnhof, die Tätergruppierung in Richtung Leutragraben. Eine Nahbereichsfahndung führte nicht zum Ergreifen der Jugendlichen. Ein Täter trug eine graue Hose und eine weiße Jacke der Marke Lacoste. Weitere Hinweise sind aktuell nicht bekannt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Jena unter 03641 - 810 zu melden.

Diese Meldung wurde am 18.11.2021, 11:13 Uhr durch die Landespolizeiinspektion Jena übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Jena

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Jena im Jahr 2020 insgesamt 248 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 21,4% davon blieben versuchte Straftaten. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 77,4%. Von insgesamt 212 Tatverdächtigen konnten 189 Männer und 23 Frauen identifiziert werden. 30,7% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2144
21 bis 2537
25 bis 3043
30 bis 4057
40 bis 5017
50 bis 6011
über 603

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 225 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Jena, die Aufklärungsquote lag bei 75,1%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de