Uhr

Polizeimeldungen für Bielefeld, 18.11.2021: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: 102 Tütchen mit Betäubungsmitteln gefunden - Mutmaßlicher Dealer geht in Haft

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Bielefeld aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Bielefeld.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld: 102 Tütchen mit Betäubungsmitteln gefunden - Mutmaßlicher Dealer geht in Haft

Bielefeld (ots) -

HC/ Bielefeld- Innenstadt-

Polizeibeamte fassten am Montag, den 15.11.2021, einen Mann, der im Verdacht steht, im Bereich der Innenstadt Betäubungsmittel verkauft zu haben. Der Beschuldigte befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Gegen 11:45 Uhr konnten zivile Polizisten an der Herforder Straße/ Stresemannstraße einen verdächtigen Austausch von Gegenständen zwischen zwei Männern beobachten. Im Rahmen einer anschließenden polizeilichen Kontrolle stellte sich heraus, dass es offensichtlich zum Verkauf eines Tütchens mit Marihuana gekommen war. Nachdem sich die Beamten gegenüber dem verdächtigen Verkäufer als Polizisten zu erkennen gegeben hatten, wurde dieser anschließend zur Wache am Kesselbrink verbracht. Im Verlaufe der vorläufigen Festnahme leistete der Verdächtige derart Widerstand, dass er zunächst am Boden fixiert werden musste.

Bei der anschließenden Durchsuchung des polizeibekannten 28-Jährigen auf der Polizeiwache fanden die Polizeibeamten 102 Klemmverschlusstütchen mit Marihuana und Geld in szenetypischer Stückelung. Zudem brachte eine Überprüfung zu Tage, dass gegen den Festgenommenen bereits ein Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorlag.

Kriminalbeamte führten den Beschuldigten dem Ermittlungsrichter vor, der Untersuchungshaft für den 28-Jährigen anordnete.

Diese Meldung wurde am 18.11.2021, 11:10 Uhr durch die Polizei Bielefeld übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Bielefeld

Im Kreis Bielefeld wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 1398 Rauschgiftdelikte erfasst. In 1,2% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 92,6%. Unter den insgesamt 1067 Tatverdächtigen befanden sich 961 Männer und 106 Frauen. 33,4% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21246
21 bis 25173
25 bis 30150
30 bis 40297
40 bis 50137
50 bis 6057
über 607

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Bielefeld insgesamt 1272 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 87%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de