Uhr

Polizei News für Hofheim, 17.11.2021: +++Am Bahnhof Flörsheim unsittlich belästigt+++Einbruch in Gaststätte+++Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf der B455+++

Diebstahl in Hofheim aktuell: Was ist heute passiert? Der PD Main-Taunus informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

+++Am Bahnhof Flörsheim unsittlich belästigt+++Einbruch in Gaststätte+++Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf der B455+++

Hofheim (ots) -

  1. Am Bahnhof Flörsheim unsittlich belästigt, Flörsheim, Bahnhofstraße,Dienstag, 16.11.2021, 22:30 Uhr

(wie)Am späten Dienstagabend wurde eine Frau am Bahnhof Flörsheim sexuell belästigt. Eine 24-Jährige stand gegen 22:30 Uhr auf Gleis 2 des Bahnhofs am Fahrkartenautomat. Der unbekannte Täter näherte sich der jungen Frau von hinten und berührte sie unsittlich. Als diese sich umdrehte und die Hand hob, flüchtete der Sittenstrolch durch die Unterführung in Richtung Bahnhofstraße. Er wurde beschrieben als 17 bis 20 Jahre alt, 170 cm groß mit schmaler Statur. Er hatte schwarze, kurze, glatte Haare, braune Augen und ein südasiatisches Erscheinungsbild. Bekleidet war der Täter mit einer dünnen Daunenjacke und einer dunkelblauen Jeans.Hinweise nimmt die Polizei in Flörsheim unter der Rufnummer 06145/5476-0 entgegen.

  1. Einbruch in Gaststätte,

Liederbach, Höchster Straße,Dienstag, 16.11.2021, 20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

(wie)Am späten Dienstagabend wurde in eine Gaststätte in Liederbach eingebrochen. Unbekannte Täter hebelten ein Fenster der Gaststätte in der Höchster Straße auf und gelangten so in das Innere. Dort wurden mehrere Schubladen geöffnet und mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet. Danach flohen die Täter unerkannt.Am Dienstagmittag hatte die Polizei bereits einen versuchten Einbruch in eine Gaststätte in der Straße "Im Kohlruß" aufgenommen. Dort gelangten die Täter augenscheinlich nicht ins Innere und es wurde nichts entwendet.Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 06195/6749-0.

  1. Zwei Verletzte bei Zusammenstoß auf der B455, Kelkheim, Bundesstraße 455,Dienstag, 16.11.2021, 20:40 Uhr

(wie)Bei einem Zusammenstoß zweier PKW wurden am Dienstagabend zwei Menschen auf der B 455 verletzt. Ein 50-Jähriger befuhr mit seinem Landrover die B455 von Eppstein in Richtung Königstein. Kurz nach der Abfahrt Fischbach kam er wegen eines Hustenanfalls von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem entgegenkommenden Jaguar eines 26-Jährigen, der beim Ausweichversuch auch gegen die Leitplanke stieß. Beide Fahrzeugführer wurden bei der Kollision verletzt, der 26-Jährige musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 55.000 EUR.

  1. Zeuge einer Verkehrsunfallflucht gesucht, Eschborn, Untertorstraße,Dienstag, 16.11.2021, 14:50 Uhr

(wie)Nach einer Unfallflucht in Eschborn wird ein Zeuge gesucht, der dem Geschädigten das Kennzeichen des Verursachers mitgeteilt hatte. In der Untertorstraße war ein weißer Toyota Aygo vor einem Restaurant beschädigt worden. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des Verursachers gemerkt. Die Polizei bittet diesen Zeugen, sich beim Regionalen Verkehrsdienst unter der Rufnummer 06190/9360-0 zu melden.

Diese Meldung wurde am 17.11.2021, 11:15 Uhr durch den PD Main-Taunus übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Wiesbaden

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Wiesbaden im Jahr 2020 insgesamt 316 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 45,3% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 12,7%. Unter den insgesamt 42 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 32 Männer. 35,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2119
21 bis 252
25 bis 301
30 bis 4010
40 bis 504
50 bis 605
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 387 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Wiesbaden bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 20,2%.

Kriminalstatistik zum Straftatbestand Vergewaltigung und sexuelle Nötigung im Kreis Wiesbaden

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) erfasste für 2020 im Kreis Wiesbaden insgesamt 44 Straftaten im Zusammenhang mit Vergewaltigung und sexueller Nötigung. In 13,6% der Fälle blieb es bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote betrug 95,5%. Unter den insgesamt 46 Tatverdächtigen befanden sich 0 Frauen und 46 Männer, 45,7% der Personen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 217
21 bis 259
25 bis 3011
30 bis 4013
40 bis 503
50 bis 602
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 37 erfasste Fälle von Vergewaltigung und sexueller Nötigung im Kreis Wiesbaden bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 105,4%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de