Uhr

Polizei News für Eschwege, 17.11.2021: Diebstähle, Körperverletzung

Diebstahl in Eschwege aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Eschwege informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Diebstähle, Körperverletzung

Eschwege (ots) -

Polizei Eschwege

Versuchter Einbruch in einen Aufenthaltsraum

Nachträglich angezeigt wurde der versuchte Einbruch in einGebäude auf dem Gelände des Freibades in der Rothesteinstraße inBad Sooden-Allendorf. Bereits zwischen dem 05.11.21 und dem 08.11.21 wurde versucht, die Tür zum Aufenthaltsraum gewaltsam zu öffnen,was jedoch misslang. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 200 EUR. Hinweise: 05652/9279430.

Trickdiebstahl

Am 16.11.21 verschafften sich in den frühen Morgenstunden zwei unbekannte Täterinnen unter einem Vorwand Zutritt zu der Wohnung einer 76-Jährigen in der Straße "St. Annen" in Bad Sooden-Allendorf.Die beiden Frauen gaben sich gegenüber der 76-Jährigen als Pflegedienst aus. Während eine der Täterinnen die Geschädigte ablenkte, "bediente" sich die andere am Portmonee und entwendete Bargeld in Höhe von ca. 50 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Fahrraddiebstahl

Zwischen dem 13.11.21, 13:00 Uhr und dem 16.11.21, 12:30 Uhr wurdein der Straße "Am Sommerberg" in Oberdünzebach ein schwarzes Mountainbike "Sachsenrad" (E-Bike) entwendet. Zuvor hebelten unbekannte Täter eine Tür eines Carportanbaus auf, um an das E-Bike zu gelangen. Dabei wurde die Tür leicht beschädigt.Der Schaden wird mit ca. 1100 EUR angegeben. Hinweise: 057651/9250.

Polizei Witzenhausen

Einbruch in Baucontainer

Um 02:34 Uhr begaben sich vergangene Nacht zwei Täter zu einem Bürobaucontainer im Einmündungsbereich der L 3463 und der B 27 (Abzweig nach Wendershausen). Dort hebelten Sie den Container aufund entwendeten aus diesem einen Drucker der Marke "Canon"im Wert von 70 EUR. Der Sachschaden wird mit ca. 100 EUR angegeben.Zur Tatzeit betraten zwei Täter mit Stirnlampe, Brechstange und Rucksack ausgestattet das Gelände. Einer der Täter trug ein helles Oberteil und eine helle Basecap. Der andere Täter war etwas korpulenter und bekleidet mit einem hellen Oberteil mit Kapuze. Hinweise nimmt die Polizei in Witzenhausen unter 05542/93040 entgegen.

Körperverletzung

Am gestrigen Dienstagmorgen kam es zu einer Körperverletzung unter Schülern. Gegen 09:23 Uhr wurde ein 19-Jähriger aus Witzenhausen von einem ebenfalls 19-Jährigen aus Kassel vor dem Gelände der Beruflichen Schulen in Witzenhausen abgepasst und mittels eines Teleskopschlagstockes verletzt.Der 19-Jährige Tatverdächtige schlug dem Geschädigten auf die Hand und verletzte ihm zusätzlich noch am Kopf und am Knie, worauf dieser zur Versorgung der Verletzungen in das Krankenhaus gebracht wurde.Hintergrund und Motiv waren nach ersten Erkenntnissen Unstimmigkeiten hinsichtlich einer Frau.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Diese Meldung wurde am 17.11.2021, 11:11 Uhr durch die Polizei Eschwege übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Werra-Meißner-Kreis

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Werra-Meißner-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 153 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 16,3% davon blieben versuchte Straftaten. In 0 Fällen wurde mit einer Schusswaffe gedroht, in 1 Fall auch von ihr Gebrauch gemacht. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 92,8%. Von insgesamt 164 Tatverdächtigen konnten 147 Männer und 17 Frauen identifiziert werden. 38,4% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2151
21 bis 2518
25 bis 3023
30 bis 4030
40 bis 5018
50 bis 6012
über 6012

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 155 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Werra-Meißner-Kreis, die Aufklärungsquote lag bei 87,7%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Werra-Meißner-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Werra-Meißner-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 51 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 52,9% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 31,4%. Unter den insgesamt 14 Tatverdächtigen befanden sich 3 Frauen und 11 Männer. 35,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 212
21 bis 251
25 bis 300
30 bis 403
40 bis 505
50 bis 603
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 81 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Werra-Meißner-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 48,1%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de