Uhr

Polizeimeldungen für Rhein-Kreis Neuss, 17.11.2021: Augen auf und Tasche zu - Langfinger sind nämlich auch in der Vorweihnachtszeit unterwegs

Diebstahl in Rhein-Kreis Neuss aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Augen auf und Tasche zu - Langfinger sind nämlich auch in der Vorweihnachtszeit unterwegs

Rhein-Kreis Neuss (ots) -

Damit die kommende Weihnachtszeit nicht mit einer gestohlenen Tasche oder Geldbörse startet, möchte Sie Ihre Polizei im Rhein-Kreis Neuss zum Start des Neusser-Weihnachtsmarktes (Mittwoch, 17.11.)vor Langfingern auf den Adventsmärkten warnen.

Gerade im Gedränge sollten Sie auf Ihre Wertsachen achten. Taschendiebe treiben vor allem dort ihr Unwesen, wo Menschen abgelenkt sind, sei es vor Läden, im öffentlichen Nahverkehr oder aber auf dem Weihnachtsmarkt.

Ihre Polizei gibt Ihnen folgende Tipps:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn Fremde auf Sie zukommen und den persönlichen Distanzradius deutlich unterschreiten!
  • Nehmen Sie nur so viel Geld mit, wie Sie auch wirklich benötigen!
  • Tragen Sie Wertsachen, wie Handys und Geldbörsen, in verschlossenen Innentaschen!

Sollten Sie einen Taschendiebstahl beobachten, machen Sie umstehende Personen darauf aufmerksam und verständigen Sie unverzüglich die Polizei (Notruf 110). Besonders zum Fest der Nächstenliebe, sollte man seine Mitmenschen darauf aufmerksam machen und nicht weggucken!

Diese Meldung wurde am 17.11.2021, 11:09 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Kreis Neuss

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Rhein-Kreis Neuss im Jahr 2020 insgesamt 670 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 48,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 10,6%. Unter den insgesamt 82 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 72 Männer. 56,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2128
21 bis 2513
25 bis 305
30 bis 4022
40 bis 5013
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 749 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Kreis Neuss bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 12,4%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de