Uhr

Blaulichtreport für Warendorf, 17.11.2021: Kreis Warendorf. Viele Schockanrufer und falsche Polizisten am Telefon

Diebstahl in Warendorf aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Warendorf informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Kreis Warendorf. Viele Schockanrufer und falsche Polizisten am Telefon

Warendorf (ots) -

Am Dienstag, 16.11.2021 meldeten sich etliche Bürgerinnen und Bürger, die Schockanrufer oder falsche Polizisten am Telefon hatten. In den bekannt gewordenen Fällen reagierten die Angerufenen richtig - sie beendeten das Telefonat und informierten die Polizei.

Immer wieder versuchen Betrüger mit erfundenen Geschichten Geld oder Wertgegenstände vor allem von älteren Menschen zu ergaunern. Sie geben sich als falsche Polizisten oder gar Staatsanwälte aus und versuchen die Angerufenen in Angst und Schrecken zu versetzen. Entweder muss eine Kaution für einen Angehörigen bezahlt werden, da dieser einen tödlichen Unfall verursacht hat. Oder eine Einbrecherbande wurde gefasst und das Haus des Angerufenen steht auf einer Liste der vermeintlich Festgenommenen.

Die Polizei rät:

  • Beenden Sie solche Telefonate und gehen Sie nicht auf die Forderungen ein.
  • Informieren Sie die Polizei über die Anrufe.
  • Händigen Sie niemals Unbekannten Bargeld und Wertgegenstände aus.
  • Sprechen Sie mit Angehörigen über die Betrugsmasche.

Weitere Informationen gibt es hier: https://polizei.nrw/seniorenhttps://www.polizei-beratung.de/startseite-und-aktionen/

Diese Meldung wurde am 17.11.2021, 11:08 Uhr durch die Polizei Warendorf übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Warendorf

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Warendorf im Jahr 2020 insgesamt 331 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 42% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 13%. Unter den insgesamt 41 Tatverdächtigen befanden sich 7 Frauen und 34 Männer. 53,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 218
21 bis 253
25 bis 305
30 bis 4011
40 bis 508
50 bis 604
über 602

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 334 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Warendorf bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 14,4%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de