Uhr

Polizeimeldungen für Kempen - Kleve - Dortmund - Hamm, 16.11.2021: Pole mit 14 kg Marihuana, zahlreichen sonstigen Verstößen und einer noch offenen Restfreiheitsstrafe festgenommen

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Kempen - Kleve - Dortmund - Hamm aktuell: Was ist heute passiert? Die Bundespolizeidirektion Sankt informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Pole mit 14 kg Marihuana, zahlreichen sonstigen Verstößen und einer noch offenen Restfreiheitsstrafe festgenommen

Kempen - Kleve - Dortmund - Hamm (ots) -

Am 12.11.2021 nahmen Beamte der Bundespolizei Kempen einen 28-jährigen Polen fest. Der Mann wollte mit seinem nicht zugelassenen Fahrzeug und ohne Fahrerlaubnis über die BAB 40 aus den Niederlanden kommend nach Polen reisen. Im Kofferraum befanden sich 14 kg Marihuana. Zudem stellte sich bei der Personenüberprüfung heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Dortmund - Zweigstelle Hamm - zur Festnahme ausgeschrieben war. Er hatte wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz noch eine Restfreiheitsstrafe von 438 Tagen zu verbüßen.

Nachdem die Bundespolizeistreife den Mann an der Anschlussstelle Wachtendonk anhalten wollte, setzte dieser seine Fahrt zunächst ohne Reaktion fort. An der Anschlussstelle Kempen konnte das Fahrzeug schließlich angehalten werden. Mit Unterstützung zweier weiterer Streifen wurde der sichtlich nervöse Mann überprüft und das Fahrzeug durchsucht.

Hierbei stellte sich heraus, dass die angebrachten Gummersbacher Kennzeichen nicht existierten und sich darauf zudem ein Siegel der Zulassungsstelle Kiel (Schleswig-Holstein) befand. Einen Führerschein und sonstige Ausweispapiere konnte die Person nicht vorzeigen. Die polizeiliche Überprüfung ergab, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Er hatte demnach noch eine Restfreiheitsstrafe in Höhe von 483 Tagen zu verbüßen.

Im Kofferraum fanden die Beamten insgesamt drei große Taschen mit mehreren schwarzen Folienbeuteln. Wie sich später beim Wiegen auf der Polizeiwache herausstellte, handelte es sich bei dem Inhalt um 14 kg Marihuana.

Der Pole wurde festgenommen und zur Bundespolizeiwache Kempen gebracht. Dort wurde er wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz beanzeigt. Anschließend übergaben ihn die Bundespolizeibeamten zuständigkeitshalber an den Zoll.

Diese Meldung wurde am 16.11.2021, 11:12 Uhr durch die Bundespolizeidirektion Sankt übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Kleve

Im Kreis Kleve wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 1933 Rauschgiftdelikte erfasst. In 1% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 91,8%. Unter den insgesamt 2100 Tatverdächtigen befanden sich 1883 Männer und 217 Frauen. 42,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21432
21 bis 25455
25 bis 30409
30 bis 40513
40 bis 50195
50 bis 6074
über 6022

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Kleve insgesamt 1716 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 84,8%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de