Uhr

Polizeimeldungen für Neuss, 16.11.2021: Dieb sucht in Autos nach Wertgegenständen

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Neuss aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Dieb sucht in Autos nach Wertgegenständen

Neuss (ots) -

In der Nacht von Montag auf Dienstag (16.11.), gegen 1:30 Uhr, verständigte ein aufmerksamer Zeuge die Polizei. Er hatte am Haselweg eine dunkel gekleidete Person beobachtet, die in mindestens zwei Fällen in unverschlossenen Autos nach Wertgegenständen suchte. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte eine Streifenbesatzung den 22 Jahre alten, wohnsitzlosen Mann noch im Nahbereich antreffen. Bei seiner Durchsuchung wurden neben mutmaßlichem Diebesgut auch Hinweise auf Betäubungsmittelkonsum aufgefunden. Der polizeibekannte Mann, der in seiner Vernehmung keine Angaben zur Sache machte, muss sich nun in einem weiteren Strafverfahren verantworten.

Autodiebe haben es in der Regel auf im Auto befindliche Wertsachen (zum Beispiel Navigationsgeräte, Mobiltelefone beziehungsweise Bargeld oder Zahlungskarten) oder aber auf das Auto selbst abgesehen. Deshalb empfiehlt die Polizei, lassen Sie keine Wertsachen im Fahrzeug zurück, ziehen Sie beim Verlassen des Autos den Zündschlüssel ab und versperren Sie alle Fenster und Türen. Nutzen Sie nach Möglichkeit eine abschließbare Garage oder stellen Sie Ihr Fahrzeug zumindest an gut beleuchteten und belebten Straßen ab.Weitere Informationen erhalten Sie bei der Präventionsberatung der Polizei im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/sicherheit-rund-ums-fahrzeug/.

Diese Meldung wurde am 16.11.2021, 11:10 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rhein-Kreis Neuss

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Rhein-Kreis Neuss im Jahr 2020 insgesamt 670 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 48,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 10,6%. Unter den insgesamt 82 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 72 Männer. 56,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2128
21 bis 2513
25 bis 305
30 bis 4022
40 bis 5013
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 749 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Kreis Neuss bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 12,4%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Rhein-Kreis Neuss

Im Rhein-Kreis Neuss wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 1884 Rauschgiftdelikte erfasst. In 0,6% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 93,6%. Unter den insgesamt 1551 Tatverdächtigen befanden sich 1398 Männer und 153 Frauen. 24% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21461
21 bis 25273
25 bis 30232
30 bis 40354
40 bis 50167
50 bis 6055
über 609

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Rhein-Kreis Neuss insgesamt 1794 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 91,7%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de