Uhr

Polizeimeldungen für Nienburg, 15.11.2021: Bad Nenndorf: Polizeikommissariat Bad Nenndorf beendet seine Verkehrssicherheitswoche

Verkehrskontrolle in Nienburg aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeiinspektion Nienburg informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

Bad Nenndorf: Polizeikommissariat Bad Nenndorf beendet seine Verkehrssicherheitswoche

Nienburg (ots) -

(Haa) Von Montag, den 08.11.2021 bis Freitag, den 12.11.2021 führte fand in dem Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariats Bad Nenndorf eine weitere Verkehrssicherheitswoche statt. Die Beamtinnen und Beamten des Kommissariats führten an insgesamt fünf Tagen gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg sowie der zentralen Polizeidirektion Hannover stationäre sowie mobile Verkehrskontrollen durch.Im Hinblick auf die dunkle Jahreszeit richteten die Polizisten dabei ein besonderes Augenmerk auf die richtige Beleuchtung von Fahrrädern und Kraftfahrzeugen.

Bei neun Fahrradfahrenden und acht Kraftfahrzeugen konnten Mängel an der Beleuchtung festgestellt werden. Außerdem wurden vier sogenannte "Geisterradler", das sind Fahrradfahrende, die auf der falschen Fahrbahnseite unterwegs waren, festgestellt.

Zusätzlich zu den korrekt funktionierenden lichttechnischen Einrichtungen überprüften die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten auch die Geschwindigkeit des fließenden Verkehrs. An verschiedenen verkehrsrelevanten Örtlichkeiten im Zuständigkeitsbereich des Kommissariats wurden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.Insgesamt 59 Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer wurden dabei mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Die höchste gemessene Geschwindigkeitsüberschreitung lag bei 81 km/h, bei erlaubten 50 km/h. Dem Fahrer drohen jetzt durch den neu in Kraft getretenen Bußgeldkatalog ein Bußgeld von 260EUR, ein Punkt in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Auch die kleinsten Verkehrsteilnehmer, die Schülerinnen und Schüler, wurden von den Polizeibeamten nicht außer Acht gelassen - jeweils morgens und mittags wurden die Schulwege an den verschiedenen Bildungseinrichtungen überwacht und Gespräche mit Eltern und Kindern, beispielsweise über bessere Sichtbarkeit im Straßenverkehr, geführt.

"Die Gespräche zusammen mit ihren Kindern wurden von den Erziehungsberechtigten durchweg positiv angenommen. Wir konnten viele gute Tipps und Hinweise zur Teilnahme am Straßenverkehr gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit geben.", so Polizeikommissar Kai Eichhorn. "Wir hoffen, dass wir durch die Unterhaltungen die Kinder und deren Eltern ein Stück weit mehr zu diesem Thema sensibilisieren konnten."

Diese Meldung wurde am 15.11.2021, 11:08 Uhr durch die Polizeiinspektion Nienburg übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 27.804 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 34.974 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de