Uhr

Polizeimeldungen für Hannover, 14.11.2021: Zeugenaufruf: Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Groß-Buchholz

Diebstahl in Hannover aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeidirektion Hannover.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Zeugenaufruf: Unbekannte sprengen Zigarettenautomat in Groß-Buchholz

Hannover (ots) -

Am Freitagabend, 12.11.2021, haben unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten am Nobelring im hannoverschen Stadtteil Groß-Buchholz aufgesprengt und daraus Bargeld und Tabak entwendet. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können.

Gegen 22:00 Uhr des 12.11.2021 meldete eine Anwohnerin sich bei der Polizei und gab an, von einem lauten Knall aufgeschreckt worden zu sein. Als sie darauf aus dem Fenster sah, liefen zwei dunkel gekleidete Personen von einem demolierten Zigarettenautomaten am Nobelring weg. Die Einsatzkräfte vor Ort stellten fest, dass der Automat aufgesprengt worden waren und Geld und Inhalt fehlten. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen verlief ergebnislos. Daher wendet sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit, mit der Bitte um Hinweise.

Die Zeugin beschrieb die beiden Personen als circa 16 Jahre alte Jugendliche mit dunklen Haaren und leichtem Bart. Zur Tatzeit trugen sie dunkle Kleidung und Jeanshosen.

Der Zentrale Kriminaldienst Hannover ermittelt nun wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 zu melden. /ms

Diese Meldung wurde am 14.11.2021, 11:13 Uhr durch die Polizeidirektion Hannover übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Region Hannover

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Region Hannover im Jahr 2020 insgesamt 1354 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 49,8% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 22,2%. Unter den insgesamt 190 Tatverdächtigen befanden sich 23 Frauen und 167 Männer. 45,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2143
21 bis 2527
25 bis 3033
30 bis 4040
40 bis 5024
50 bis 6018
über 605

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 1799 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Region Hannover bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 16,2%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de