Uhr

Polizei News für Bremen, 14.11.2021: Nr.: 0836 --Zeugen nach Auseinandersetzung mit Messer gesucht--

Gewaltdelikt in Bremen aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Bremen informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Gewaltdelikt Bild: Adobe Stock / Jonathan Stutz

Nr.: 0836 --Zeugen nach Auseinandersetzung mit Messer gesucht--

Bremen (ots) -

-

Ort: Bremen-Mitte, OT Bahnhofsvorstadt, LöningstraßeZeit: 14.11.2021, 02:40 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in der Bahnhofsvorstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern. Ein 18-Jähriger wurde dabei mit einem Messer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Der junge Mann befand sich gegen 02:40 Uhr gemeinsam mit einem 19 Jahre alten Bekannten im Bereich der Löningstraße. Dort kam es aus noch unbekannten Gründen zu einem Streit mit vermutlich drei Personen. Im weiteren Verlauf griff ein Täter den 18-Jährigen mit einem Messer an und verletzte ihn am Oberschenkel. Eingesetzte Polizisten sowie später eingetroffene Rettungskräfte versorgten ihn umgehend medizinisch. Anschließend wurde er in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Im Rahmen von umfangreichen Maßnahmen vor Ort stellten die Einsatzkräfte zwei 16 und 17 Jahre alte alkoholisierte Tatverdächtige. Die Jugendlichen wurden an einem Revier vorgeführt. Die Polizei beschlagnahmte bei ihnen Kleidungsstücke mit mutmaßlichen Blutspuren, sowie zwei Messer bei dem 17-Jährigen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurden sie an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Verstoß gegen das Waffengesetz aufgenommen und fragt: Wer hat Sonntag gegen 02:40 Uhr eine Auseinandersetzung im Bereich der Löningstraße beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362-3888 zu melden.

Diese Meldung wurde am 14.11.2021, 11:11 Uhr durch die Polizei Bremen übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Bremen

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Bremen im Jahr 2020 insgesamt 2143 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 17,4% davon blieben versuchte Straftaten. In 35 Fällen wurde mit einer Schusswaffe gedroht, in 13 Fällen auch von ihr Gebrauch gemacht. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 68,9%. Von insgesamt 1763 Tatverdächtigen konnten 1499 Männer und 264 Frauen identifiziert werden. 47,1% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21506
21 bis 25235
25 bis 30241
30 bis 40388
40 bis 50231
50 bis 60100
über 6062

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 2328 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Bremen, die Aufklärungsquote lag bei 66,6%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de