Uhr

Unwetterwarnung Barnim heute: Sturm-Gefahr! Mit DIESEN Windgeschwindigkeiten müssen Sie rechnen

Unwetterwarnung für Barnim! Die Wettervorhersage für heute, den 01.07.2022, warnt vor Unwetter mit Gewitter mit Sturmböen oder schweren Sturmböen, Starkregen und Hagel. Wie das Barnim-Wetter aktuell ist, verraten wir Ihnen hier auf news.de.

Wettervorhersage: Es wird gewittern. Bild: AdobeStock / Alfred Sonsalla

Unwetterwarnung für Barnim heute: DWD warnt vor Gewitter mit Sturmböen oder schweren Sturmböen, Starkregen und Hagel

Amtliche Wetterwarnung für den Kreis Barnim in Brandenburg: Schweres Gewitter Mit Heftigem Starkregen Und Hagel von 01.07.22, 13:33 Uhr bis voraussichtlich 01.07.22, 14:00 Uhr.

Von Süden ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es heftigen Starkregen mit Niederschlagsmengen um 35 l/m² in kurzer Zeit sowie schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 95 km/h (26m/s, 51kn, Bft 10) und Hagel mit Korngrößen um 4 cm.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Vereinzelt können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich (Details: www.hochwasserzentralen.de). Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

  • Typ der Meldung: Beobachtung
  • Zeitrahmen der Meldung: Warnung
  • Warnstufe der Meldung: Unwetterwarnung (Rot)

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) unterscheidet vier Warnstufen: Gelb, Orange, Rot und Dunkelrot. Was die DWD-Warnstufen bedeuten und ab wann Sie wegen Unwetters Aufenthalte im Freien vermeiden sollten, lesen Sie hier.

Diese Meldung wurde vom DWD am Freitag, den 01.07.22, 13:33 Uhr ausgegeben.

Das Wetter im Kreis Barnim aktuell und stündliche Entwicklung am 01.07.2022

Im Kreis Barnim erwartet Sie aktuell aufgelockerte Bewölkung bei 20°C und 58 % Luftfeuchtigkeit. Die gefühlte Temperatur beträgt 19 Grad. Der Wind weht dabei mit 24 km/h und der UV-Index liegt derzeit bei 3,56 (Stand: 13:45 Uhr).

Ab einer Windstärke von 7 Beaufort ruft der DWD eine amtliche Wetterwarnung vor Windböen aus. Ab 12 Beaufort herrscht Lebensgefahr! Sie wollen mehr zum Thema erfahren? Einen Überblick über alle Windstärken der Beaufort-Skala von Windstille bis Orkan, die dazugehörigen Windgeschwindigkeiten und ihre Auswirkungen erhalten Sie in diesem Artikel.

Kreis BarnimTemperaturNiederschlagWindstärke
01.07.22, 13:00 Uhr20 °C93 %24 km/h
01.07.22, 14:00 Uhr20 °C76 %24 km/h
01.07.22, 15:00 Uhr20 °C71 %24 km/h
01.07.22, 16:00 Uhr20 °C88 %25 km/h
01.07.22, 17:00 Uhr20 °C92 %25 km/h
01.07.22, 18:00 Uhr18 °C84 %23 km/h
01.07.22, 19:00 Uhr17 °C80 %20 km/h
01.07.22, 20:00 Uhr16 °C68 %18 km/h
01.07.22, 21:00 Uhr16 °C24 %20 km/h
01.07.22, 22:00 Uhr15 °C19 %18 km/h
01.07.22, 23:00 Uhr15 °C19 %14 km/h
02.07.22, 00:00 Uhr15 °C19 %14 km/h

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten von OpenWeather (TM) für die tabellarische stündliche Vorhersage und Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) automatisiert erstellt. Zwischen Warnmeldung und stündlicher Vorhersage kann es aufgrund der Daten aus verschiedenen Messstationen zu Abweichungen innerhalb der Region kommen. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Nicht jede Wolke bedeutet Regenwetter. Wie Sie anhand verschiedener Wolkenformationen das Wetter vorhersagen können, verraten wir Ihnen hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über Unwetter und Katastrophenmeldungen in Deutschland stets auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen unseren Warnungsmelder auf Twitter.

roj/news.de