06.05.2020, 08.20 Uhr

Coronavirus-News aktuell: Durchbruch geglückt? Covid-19-Medikament soll im Herbst einsatzbereit sein

Wissenschaftler forschen unermüdlich, um ein wirksames Medikament gegen Covid-19 zu entwickeln. In Braunschweig könnte jetzt der Durchbruch erfolgt sein, nachdem potenziell wirksame Antikörper entdeckt wurden.

Ist Forschern am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig der Durchbruch bei der Suche nach einem Coronavirus-Medikament geglückt? (Symbolbild) Bild: Ole Spata / picture alliance / dpa

Auf der Suche nach einem Wirkstoff, der das Coronavirus wirksam bekämpfen kann, arbeiten Wissenschaftler weltweit mit Hochdruck. In Braunschweig könnte es Forschern vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung nun gelungen sein, einem Medikament gegen Covid-19 einen großen Schritt näher gekommen zu sein.

Durchbruch in Corona-Forschung: Antikörper gegen Covid-19 entdeckt

Wie aktuell im "Focus" zu lesen ist, sei den niedersächsischen Virusforschern ein Treffer geglückt, als sie 6.000 bereits im Labor erzeigte Antikörper auf ihre Eigenschaften prüften. In dieser Analyse seien den Experten mehr als 750 Antikörper-Typen aufgefallen, die in der Lage sind, an das neuartige Coronavirus anzudocken. Diese Antikörper-Eigenschaften sei für die Entwicklung eines Medikamentes zur Behandlung von Covid-19 unerlässlich, so die Wissenschaftler.

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung: Bestimmte Antikörper können Covid-19 abtöten

Weitere Tests sollen nun zeigen, wie wirksam die einzelnen Antikörper unter Laborbedingungen sind. Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung betonte gegenüber dem "Focus" jedoch, es werde aktuell an einem Medikament zur Behandlung einer bereits bestehenden Coronavirus-Infektion gearbeitet und nicht an einem Impfstoff gearbeitet. Ziel sei es, "die sogenannte Passiv-Immunisierung" zu erreichen, informierte Biotechnologe Prof. Dr. Stefan Dübel. Die dem Körper durch das Medikament zugeführten Antikörper seien in der Lage, das Coronavirus mit sofortiger Wirkung anzugreifen und unschädlich zu machen.

Coronavirus-Medikament schon im Herbst einsatzbereit?

Welches der mehr als 700 Antikörper für ein Covid-19-Medikament am besten geeignet ist, wollen die Braunschweiger Forscher in den kommenden Wochen weiter mit Hochdruck prüfen. Der nächste Schritt sei, so teilte es das an der Medikamentenentwicklung beteiligte Unternehmen Yumab mit, das Medikament für die Praxis einsatzbereit zu machen. "Unsere Vision ist, dass im Herbst die ersten Corona-Patienten mit dem Medikament behandelt werden", zeigte sich Yumab-Gründer Dr. Thomas Schirrmann zuversichtlich.

Schon gelesen? Erhöht ein Vitamin-D-Mangel das Corona-Sterberisiko?

FOTOS: Corona-Krise: Diese Stars spenden Millionen
zurück Weiter Corona-Krise: Diese Stars spenden Millionen (Foto) Foto: Kathy Hutchins / Shutterstock.com/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser