26.09.2017, 15.22 Uhr

Lebensmittelwarnung aktuell 2017: Salmonellen-Alarm! DIESE Kräutermischung wird zurückgerufen

Erst kürzlich hat Aldi Gewürzmischungen wegen des Verdachts auf Salmonellen zurückgerufen. Nun legt ein anderer Hersteller nach. Welches Kraut betroffen ist, lesen Sie hier.

Gewürzmühle Friedberg ruft gerebelten Thymian zurück. Bild: Fotolia / Daniel Vincek

Der Hersteller Gewürzmühle Friedberg ruft die Kräutermischung Thymian (Esas Keklik) wegen Salmonellen-Verdachts vorsorglich zurück. Vom Verzehr des gerebelten Krauts mit dem Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) 09/2019 werde abgeraten.

Lebensmittelwarnung aktuell: Rückruf von Thymian wegen des Verdachts auf Salmonellen

Der Rückruf gilt für die 25 Gramm-, 35 Gramm- und die 250 Gramm-Beutel sowie für die 50 Gramm- und die 130 Gramm-PET-Verpackungen. Andere Sorten der Gewürzmühle Friedberg sind laut Hersteller nicht betroffen. Kunden können die Packungen am Kauf-Ort gegen eine Erstattung des Kaufpreises zurückgeben.

Betroffen sind laut "lebensmittelwarnung.de" - ein gemeinsames Internet-Portal vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmitttelsicherheit und den Bundesländern - Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz sowie das Saarland. Salmonellen können Durchfall und andere Magen-Darm-Erkrankungen hervorrufen.

Lesen Sie auch: Staphylokokken-Gefahr! Discounter ruft Rohschinken zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser