Uhr

Stiftung Warentest im Juli 2016: Stiftung Warentest findet Schadstoffe in Baby-Milch

Baby-Milch ist für viele Mütter eine gute Alternative. Doch wie gut sind die Milchpulver wirklich? Bild: Fotolia / BillionPhotos.com

Drei weitere Milchpulver enthalten ebenfalls Schadstoffe. Jedoch lassen sich nicht alle vermeiden. In zwei Produkten (Alnatura, Hipp HA) wurde eine erhöhte Menge an 3-MSCPD-Ester gefunden. Dieser Stoff soll laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ebenfalls krebserregend sein. Eine andere Milch (Babylove) enthielt eine große Menge Chlorat. Dieses hemmt die Aufnahme von Jod bei Babys. Von der Stiftung Warentest gab es daher nur die Note "Befriedigend".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sam/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2